12.02.2019: Einladung zu Pressekonferenz und Presserundgang bauhaus imaginista

bauhaus imaginista
Ausstellung, Konferenz, Begleitprogramm
15.3.-10.6.2019
Eröffnung: 14.3.2019, 19h

bauhaus imaginista erzählt die internationalen Geschichten des Bauhauses. Seit seinen Anfängen stand das Bauhaus in Kontakt mit avantgardistischen Bewegungen des 20. Jahrhunderts weltweit. bauhaus imaginista schlägt eine neue Lesart des Bauhauses als globaler Resonanzraum und kosmopolitisches Projekt vor: Eine Ausstellung und zwei Konferenzen folgen transnationalen Beziehungen, Korrespondenzen und Migrationsgeschichten, die über die Jahre des Bauhauses als Schule (1919–1933) hinausreichen.
 
Nach Ausstellungen, Symposien und Workshops 2018 in Hangzhou, Kyoto und Tokyo, Saõ Paulo, Lagos, Delhi, New York sowie Moskau, werden alle vier Kapitel des Ausstellungs- und Forschungsprojekts im HKW zusammengeführt  – auf 2000m², mit historischen Objekten und neuen Auftragsarbeiten von Kader Attia, Luca Frei, Wendelien van Oldenborgh, The Otolith Group, Alice Creischer, Doreen Mende, Paulo Tavares und Zvi Efrat.
 
Wir laden Sie herzlich ein zur Pressekonferenz und zum anschließenden Rundgang durch die Ausstellung bauhaus imaginista am Donnerstag 14. März 2019 um 11h. Akkreditierung erbeten: presse@hkw.de
 
Es sprechen:
Bernd Scherer, Intendant Haus der Kulturen der Welt
Johannes Ebert, Generalsekretär Goethe-Institut
Claudia Perren, Direktorin und Vorstand der Stiftung Bauhaus Dessau
Marion von Osten, Kuratorin bauhaus imaginista
Grant Watson, Kurator bauhaus imaginista
 
In Anwesenheit der Künstler*innen und Researcher.
 
Die Pressekonferenz wird mehrheitlich auf Deutsch geführt, einzelne Redebeiträge auf Englisch. Sollten Sie Übersetzungswünsche deutsch – englisch haben, bitten wir Sie, es uns mitzuteilen.
Akkreditierung erbeten bis spätestens 12.3.2019: presse@hkw.de
 
bauhaus imaginista ist eine Zusammenarbeit zwischen der Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar, dem Goethe-Institut und dem Haus der Kulturen der Welt (HKW). Das Forschungsprojekt mit verschiedenen Ausstellungsstationen findet anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses statt. Die Goethe-Institute erweitern es durch internationale Perspektiven, und im Rahmen des HKW-Projekts 100 Jahre Gegenwart wird es in Berlin zusammengeführt. bauhaus imaginista wird ermöglicht durch Mittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Die Kulturstiftung des Bundes (KSB) unterstützt die Ausstellung in Berlin.
 
Pressekontakt:
 
Anne Maier
Leitung Presse / Pressesprecherin
HKW-Haus der Kulturen der Welt
Tel.: + 49 30 397 87 153
presse@hkw.de
 
Hannah Cuvalo
Pressereferentin
Goethe-Institut
Hauptstadtbüro
Tel.: +49 30 25906 471
hannah.cuvalo@goethe.de