26.11.2019: Neu in Mitgliederversammlung JAGODA MARINIĆ IN MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES GOETHE-INSTITUTS GEWÄHLT

Das Goethe-Institut e.V. hat ein neues Mitglied in der Mitgliederversammlung: die Autorin, Kolumnistin und Kulturmanagerin Jagoda Marinić. Für weitere fünf Jahre wiedergewählt wurde die Professorin für Designforschung an der Universität der Künste und netzpolitische Expertin Gesche Joost.

Präsidium und Mitgliederversammlung sind mit dem Vorstand die drei satzungsgemäßen Organe des Vereins Goethe-Institut. Die Mitgliederversammlung ist das zentrale konstitutive Organ des Goethe-Instituts und steht dem Haus mit Expertise aus den Bereichen Kultur, Politik und Wissenschaft zur Seite. Insgesamt dreißig Persönlichkeiten aus allen kulturellen Sparten und aus Kultur- und Bildungspolitik sowie Kreativwirtschaft sorgen ehrenamtlich dafür, dass die größte deutsche Mittlerorganisation mit ihren 157 Instituten weltweit in kulturellen Fragen immer bestens beraten und politisch, institutionell sowie fachlich in Deutschland verankert ist. Neu in der Mitgliederversammlung ist Jagoda Marinić.

Jagoda Marinić (geb. 1977) ist Autorin, Kolumnistin und Kulturmanagerin. Ihr Studium der Politologie, Germanistik und Amerikanistik absolvierte sie an der Universität Heidelberg. Marinić arbeitet regelmäßig als Autorin für die Süddeutsche Zeitung und Deutschlandradio Kultur, international publiziert sie in englischer Sprache in der New York Times. Sie veröffentlichte bisher Erzählungen, Romane („Restaurant Dalmatia“) sowie Essaybände, zuletzt „SHEROES – Neue Held*innen braucht das Land“ (S. Fischer Verlag). Sie ist u.a. Trägerin des Grimmelshausen-Förderpreises, sowie des Peter-Suhrkamp-Stipendiums. Sie war Gast an verschiedenen nordamerikanischen Universitäten (etwa der Brown University und dem Munk Center Toronto) sowie im europäischen Ausland. Der American Council on Germany veranstaltete Vorträge mit ihr zum 25. Jubiläum der deutschen Einheit, u.a. in New York City. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin arbeitet Jagoda Marinić seit 2010 auch als Kulturmanagerin. Sie leitet das Interkulturelle Zentrum Heidelberg. Jagoda Marinić war bereits in diversen Gremien und Jurys tätig (eine Auswahl): UNESCO City of Literature Heidelberg (Teil des 16-köpfigen erfolgreichen Bewerbungskomitees für das Creative Cities of Literature Netzwerk der UNESCO), Bundeskulturstiftung 360 Grad – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft (Teil der 6-köpfigen Jury des großen bundesweiten Förderprojekts zur interkulturellen Öffnung von Kultureinrichtungen), beratendes Mitglied der Stadt Nürnberg im Bewerbungsprozess als Europäische Kulturhauptstadt 2025.

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Mit 157 Instituten in 98 Ländern fördert es die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit und vermittelt ein aktuelles Deutschlandbild. Durch Kooperationen mit Partnereinrichtungen an zahlreichen weiteren Orten verfügt das Goethe-Institut insgesamt über rund 1.000 Anlaufstellen weltweit.
 
Kontakt:
 
Dr. Jessica Kraatz Magri
Pressesprecherin und Bereichsleiterin Kommunikation
Goethe-Institut e.V.
Tel. +49 89 15921 249
Jessica.KraatzMagri@goethe.de 
 
Viola Noll
Stellv. Pressesprecherin
Goethe-Institut
Hauptstadtbüro
Tel.: +49 30 25906 471
noll@goethe.de