Das Goethe-Institut fördert deutsche Minderheiten

Goethe-Institut fördert deutsche Minderheiten © Goethe-Institut Seit über zehn Jahren fördert das Goethe-Institut im Auftrag des Auswärtigen Amtes deutsche Minderheiten in Mitteleuropa, Osteuropa und Zentralasien.

In einer Broschüre werden jetzt Hintergründe erläutert, Schwerpunkte und Ziele der Arbeit beschrieben sowie Beiträge der beteiligten Goethe-Institute vorgestellt. Diesem Thema sei eine größere Aufmerksamkeit zu wünschen, so der Präsident des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann, in seinem Vorwort. „Deutschland kann mit der Aufarbeitung dieses Themas einen besonderen Beitrag zu einem Europa leisten, in dem die vermeintlichen Gegensätze zwischen Ost und West aufgearbeitet werden.“

Die Broschüre „Das Goethe-Institut fördert deutsche Minderheiten“ zum Bestellen:
Das Goethe-Institut fördert deutsche Minderheiten