Damaskus im Exil
Berlin

 © Harri Kuhn, mischen, Berlin © Harri Kuhn, mischen, Berlin

Damaskus im Exil


Das Goethe-Institut Damaskus, eröffnet im Jahr 1955, war eines der ersten Institute weltweit. Aufgrund der Sicherheitslage ist es seit 2012 geschlossen. Viele Menschen mussten das Land verlassen und befinden sich nun in Europa im Exil. Um ein Zeichen zu setzen, schaffte das Goethe-Institut in Berlin einen symbolischen Ort der kulturellen Begegnung: das „Goethe-Institut Damaskus | Im Exil“. 

Vom 20. Oktober bis 5. November 2016 fanden Diskussionen, Workshops, Filmreihen, Installationen, Ausstellungen, Konzerte und Performances statt.

Veranstaltungen

DER RAUM

Goethe-Institut DAMASKUS IM EXIL - POPUP RAUM

Rosa-Luxemburg-Straße 16
10178 Berlin

  • Goethe-Institut Damaskus | Im Exil Foto: Goethe-Institut/Bernhard Ludewig
  • Goethe-Institut Damaskus | Im Exil Foto: Goethe-Institut/Bernhard Ludewig
  • Goethe-Institut Damaskus | Im Exil Foto: Goethe-Institut/Bernhard Ludewig
  • Goethe-Institut Damaskus | Im Exil Foto: Goethe-Institut/Bernhard Ludewig
  • Goethe-Institut Damaskus | Im Exil Foto: Goethe-Institut/Bernhard Ludewig
  • Goethe-Institut Damaskus | Im Exil: Pressekonferenz zur Eröffnung Foto: Goethe-Institut/Bernhard Ludewig

KONTAKT

GOETHE-INSTITUT E.V.

Oskar-von-Miller-Ring 18
80333 München
damaskusimexil@goethe.de

Das Goethe-Institut DAMASKUS IM EXIL in sozialen Netzwerken


 

AKTUELLES

Medienpartner