Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Libanon
Fuad Rifka

Fuad Rifka
Copyright: Goethe-Institut/Maik Schuck

Für seine zahlreichen Übertragungen deutschsprachiger Lyrik ins Arabische erhält der libanesische Lyriker, Philosoph und Übersetzer Fuad Rifka die Goethe-Medaille. Mit Übersetzungen von Rilke, Hölderlin, Novalis, Hesse, Celan, Brecht und Goethe hat er – häufig als erster – zentrale Werke der deutschen Dichtung im arabischen Sprachraum zugänglich gemacht. Auch in seiner Tätigkeit als Professor für Philosophie an der Lebanese American University in Beirut wurde er zum Mittler zwischen den geistigen Welten des Orients und des Okzidents. Fuad Rifka hat über Martin Heidegger promoviert und stets die deutschen Philosophen in den Mittelpunkt seiner Lehre gestellt. Die Begegnung mit der deutschen Dichtkunst und Philosophie, die er selbst einmal als "Erdbeben für seine Existenz" bezeichnet hat, prägt auch sein eigenes dichterisches Schaffen bis heute nachhaltig.

Downloads

Top