Film Hitlers Hollywood

Hitlers Hollywood ©Eureka Film

Mi, 15.01.2020

Glasgow Film Theatre

12 Rose Street
G3 6RB Glasgow

Rüdiger Suchsland | Deutschland 2017 | 1h45m | Englisch und deutsch mit englischen Untertiteln | Dokumentation

Die NS-Filme waren nicht nur technisch perfekt gemacht, sie waren emotional; sie weckten Sehnsüchte, ließen träumen, boten Zuflucht. Das Kino war industriell vorgefertigt und manipulativ. Vielleicht waren die Gefühle, die diese Filme weckten, oft ein Selbstbetrug, falsche Gefühle. Aber es waren eben Gefühle. Nur so ist die Wirkungskraft des NS-Kinos zu erklären.

Millionen gingen seinerzeit ins Kino. Welche Träume träumten die Deutschen in ihrer ureigenen germanischen Traumfabrik? Wovon sollten sie träumen, wenn es nach den Machthabern ging? Wie funktioniert Propaganda? 

Rüdiger Suchslands Dokumentation betrachtet die etwa 1000 Spielfilme, die in Deutschland von 1933-1945 produziert wurden. Hitler's Hollywood untersucht, wie Stereotypen und Feindbilder, Werte von Liebe und Hass durch die Kinoleinwand in die Köpfe des Publikums implantiert werden konnten.

Veranstaltungsreihe: Fokus - Films from Germany 2019/20

Zurück