Konzert Natalia Ehwald

Foto der Pianistin Natalia Ehwald beim Klavierspiel (Klavier nicht sichtbar) © Gesine Born

Di, 10.12.2019

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

Natalia Ehwald

Saison Blüthner - Piano Mon Amour

Die deutsche Pianistin Natalia Ehwald gewann den Sonderpreis der Menuhin-Stiftung beim Robert-Schumann-Wettbewerb für junge Pianisten in Zwickau und erwarb den ersten Platz beim Internationalen Wettbewerb Greta Erikson in Schweden. Nach einer Ausbildung an der Jenaer Spezialschule für Musik Schloss Belvedere trat sie im Alter von 16 Jahren in die Helsinki Academy ein.
 
Sie spielt als Solistin und mit Orchester sowie mit den Rundfunk-Sinfonieorchestern Warschau, Kunming und Hamburg. Festivals wie die Hamburger Musikhalle oder das Beethovenhaus Bonn laden sie regelmäßig ein.
 
Kritiker und Jury heben weiterhin ihr bewegendes und poetisches Spiel, den besonders schönen Klang und die große Energie und musikalische Intensität von Natalia Ehwalds Spiel hervor,„...eine aus Schweiß und innerer Glut geschaffene Improvisation, dabei aber entwaffnend natürlich und schlicht geradeheraus gespielt.“ (Der Tagesspiegel)
 
Ihre Schumann und Schubert gewidmete Aufnahme wurde 2016 bei GENUIN veröffentlicht.

 
Programm:

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 27 op. 90

Clara Schumann
Romanze op. 21 Nr.1

Franz Schubert
Klaviersonate Nr. 21 in B-Dur (D 960)

Zurück