Ausstellung BAUHAUS.PHOTO

1924 Copyright: Bauhaus-Archiv Berlin 1924 Copyright: Bauhaus-Archiv Berlin

Di, 03.12.2019 -
Fr, 31.01.2020

Goethe-Institut Washington @ The Liz

1377 R St. NW, Ste. 300
Washington, DC 20009

Lucia Moholy: Tea infuser MT 49 (design Marianne Brandt), 1924 Copyright: Bauhaus-Archiv Berlin

Ein besonderes Auswahl von Fotos aus dem Bauhaus-Archiv Berlin

Am 3. Dezember 2019 um 18:30 Uhr beim Goethe-Institut Washington eröffnen wir die Ausstellung bauhaus.photo. Es folgt ein Gespräch mit der Kuratorin, Dr. Astrid Bähr.

Die Ausstellung zeigt eine besondere Auswahl von Schlüsselwerken aus der weltweit größten Sammlung, dem Bauhau-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin. Die Ausstellung gibt einen eindrucksvollen Einblick in die vielen Facetten der Bauhausfotografie und des Lebens am Bauhaus.

Als eine der innovativsten Schulen des 20. Jahrhunderts wurde das Bauhaus 1919 vom Architekten Walter Gropius in Weimar gegründet. Zunächst zog das Bauhaus 1925 nach Dessau und wurde 1933 unter dem Druck der Nationalsozialisten in Berlin geschlossen und viele Bauhäusler mussten Deutschland verlassen. Einige von ihnen kamen nach Amerika, wo ihre innovativen Ideen sehr willkommen waren. Für alle, die sich für Architektur und Design interessieren, bietet das Bauhaus unzählige Assoziationen und Anlaufstellen. Aus den Bauhaus-Werkstätten entstanden moderne Designobjekte, die auf eine neue Lebensweise abzielen - von Alltagsgegenständen bis zu Wohngebäuden. Viele der Entwürfe, insbesondere in den Bereichen Möbelherstellung und Architektur, haben seitdem historische Bedeutung erlangt.

Die Porträt-, Architektur- und Produktfotografie zeigt das Leben am Bauhaus und gibt dem Besucher einen umfassenden Überblick über die künstlerisch vielfältige Fotografie am Bauhaus. Die Internationalität der Schüler und Lehrer des Bauhauses trug dazu bei, dass sich dort Parallelen zur zeitgenössischen Avantgarde-Fotografie – vom Surrealismus über den Dadaismus bis zur neuen Vision und neuen Sachlichkeit – entwickelten.

Die Ausstellung zeigt klassische Werke von Lucia Moholy, László Moholy-Nagy und T. Lux Feininger sowie Bilder weniger populärer Fotografen wie Kattina Both, Irene Bayer und Max Peiffer Watenpfuhl und einige hervorragende Werke völlig unbekannter Künstler. Ihre Fotos visualisieren mit dynamischen Diagonalen, extremen Perspektiven und raffinierten Tricks den experimentellen und professionellen Umgang mit dem Medium Fotografie am Bauhaus. Das Bild, dass diese Bilder vom Leben an einer der bedeutendsten Kunstschulen des 20. Jahrhunderts vermitteln, ist nach wie vor faszinierend.

Die Ausstellung bauhaus.photo wird im Rahmen des “Jahres der deutsch-amerikanischen Freundschaft” präsentiert, eine vom Auswärtigen Amt geförderte, vom Goethe-Institut umgesetzte und vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) unterstützte Initiative.
Zur Reservierung Die Ausstellung findet sich auf:

Goethe-Institut Washington
1377 R St. NW, Ste. 300
Washington, DC 20009
Ausstellungszeiten: Mo - Do 10:00 - 18:00 Uhr, Fr 10:00 - 15:30 Uhr 

Partnerlogos Bauhaus Bauhaus Archiv

Zurück