Kino und Gespräch Reisen, Routen, Begegnungen

Ausschnitt Broschure Goethe-Institut

Di, 03.12.2019

Cinemateca de Bogotá

Carrera 3 No. 19-10
Bogotá

Abschluss der Filmreihe Humboldt y las Américas


Mit der Themensaison Humboldt y las Américas bieten die Goethe-Institute der Region Südamerika zahlreiche Veranstaltungsformate zu Alexander von Humboldt an. Eine Filmreihe von Bereich 34 und dem Goethe-Institut Sᾶo Paulo ist Teil davon, sie entstand in einer kontinent-übergreifenden Zusammenarbeit zwischen der kolumbianischen Kuratorin Diana Bustamante und dem deutschen Filmwissenschaftler Stephan Ahrens.
 
„Reisen, Routen, Begegnungen und die Möglichkeit, andere Denkweisen zu verstehen. Die Landschaft als komplexe wechselseitige Beziehung zwischen der Natur und dem Menschen, der sie bewohnt, beeinflusst und verändert. Diese Art der Reise war und ist dem Kino ein ständiger Antrieb“, so führen uns Stephan Ahrens und Diana Bustamante in ihre Filmwelten zu Alexander von Humboldt ein.


 

ProgramM 

FILMVORFÜHRUNG

“Die Besteigung des Chimborazo”
Dir. Rainer Simon, 1989, 96 Min., DDR, BDR
Mit Einführung von Stephan Ahrens
 
Die qualvolle Besteigung und die akribische Vermessung des Chimborazo durch Alexander von Humboldt und Aimé Bonpland bilden den Rahmen für diese ungewöhnliche Humboldt-Biografie, die auf eine lineare Helden- und Abenteuergeschichte verzichtet und stattdessen in Rückblenden von zentralen Lebensmomenten erzählt. So entsteht ein vielschichtiges Porträt des Naturforschers, der sich selbstlos um die Verbesserung der allgemeinen Lebensbedingungen bemüht, in persönlichen Beziehungen aber hart und unnachgiebig sein kann.

Der Zorn auf eine erstarrte Gesellschaft, aus der man ausbrechen möchte, macht "Die Besteigung des Chimborazo" zu einem politischen Film. Rainer Simon, der bei der DAFA immer wieder kompromisslos um seine künstlerische Eigenständigkeit kämpfte, gelang mit seinem Humboldt-Film die erste deutsch-deutsche Koproduktion im Spielfilm.

Einzige Vorführung
3. Dezember - Saal 3, 16:00 Uhr

GESPRÄCH

“Reisen, Routen und Begegnungen. Eine filmische Auswahl um Humboldt”
Der Filmwissenschaftler Stephan Ahrens und die kolumbianische Produzentin Diana Bustamante haben im Auftrag des Goethe Instituts eine Filmauswahl rund um die Persönlichkeit des Wissenschaftlers Alexander von Humboldt für seinen 250. Geburtstag getroffen. In diesem Gespräch werden sie aus Herausforderungen und Erfolge ihrer kuratorischen Arbeit sprechen, in welcher die zwei Parteien aus verschieden Hintergründe kommen. Außerdem werden näher auf die Auswahl der elf gezeigten Filme eingehen.
Moderation: Sara Malagón​

3. Dezember - Saal 3, 18:00 p.m.
Freier Eintritt

Zurück