Workshop 3D-Druck-Workshop von Tobias Klein

3D Druck Tobias Klein 2 © Goethe-Institut Hongkong

Do, 16.01.2020

Goethe-Institut Hongkong Bibliothek

14/F Hong Kong Arts Centre
2 Harbour Road
Wan Chai

Teil 1: Einführung in den 3D-Druck

Als Begleitprogramm zur Ausstellung "Identitaeten & Brueche" veranstaltet der deutsche Künstler Tobias Klein am 16. bzw. 18. Januar 2020 zwei 3D-Workshops. Die Teilnehmer der Workshops lernen die Grundkenntnisse der Bedienung eines 3D-Druckers und den kreativen Ansatz der Erstellung eines 3D-Objekts kennen.

Anzahl der Teilnehmer: 12 (ab 16 Jahren)
Registrierung: Alice.Ho@goethe.de
Info zum Workshop II klicken Sie hier
Hinweise: Teilnahmegebühr 120 HKD ( Die Teilnehmer zahlen die HKD120 Workshopgebühr bitte bis zum 13.01. am Goethe-Institut Hongkong in bar). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnehmer*innen bringen bitte einen Stein mit - gefundener Naturstein, ungefähr in der Größe einer Hand – sowie möglichst den eigenen Laptop.


   © Tobias Klein Tobias Klein, geboren 1979 in Bonn, ist ein deutscher Künstler/Architekt. Seine Werke und Schriften konstruieren die Praxis der digitalen Handwerkskunst. Er etablierte diese operative Synthese aus digitalen und physischen Materialien und Werkzeugen als poetische (Poïesis) und technische (Technê) Ausdrucksformen. Kleins Arbeiten basieren auf dem Einsatz moderner CAD/CAM-Technologien mit orts- und kulturspezifischen Erzählungen, intuitiven nichtlinearen Designprozessen und historischen kulturellen Referenzen.

Seine Werke werden international im London Science Museum, im V&A, in der Venice Architectural Biennale, in der Science Gallery (Melbourne), im Container (Tokio), im Bellevue Arts Museum, im MoCA Taipei, im Museum of Moscow and Vancouver und in der permanenten Sammlung des ersten chinesischen 3D Print Museums in Shanghai, im Museum of Glass in Tacoma (USA) und im Antwerpen Fashion Museum (MoMu) ausgestellt.
Tobias Klein ist Assistant Professor an der School of Creative Media der City University of Hong Kong.

Weitere Informationen zur Ausstellung "Identitaeten & Brueche" finden Sie hier.

 

Zurück