Ausstellung RUSH: DEKOLONISIERUNG DER FORSCHUNG

RUSH Image Laragh Conroy

Mi, 15.01.2020 -
Fr, 28.02.2020

Goethe-Institut Irland

37 Merrion Square
Dublin 2

In der Return Gallery

Kuratiert von Aoife Banks, Laragh Conroy, Noah O’Brien Galli, Ronan O’Reilly, Paul Roy und Philipp Schroeder.

Eine Übung zur Dekolonisierung der Forschung durch Einsatz von Methoden, die rebellieren, entlarven, verunsichern und sich widersetzen.

Ausstellungseöffnung
15. Januar 2020, 18:00 Uhr

RUSH  ist Teil von „Common Denominator: Art in the Contemporary World” am Goethe-Institut Irland, einem zweijährigen Programm in der institutseigenen Return Gallery mit Ausstellungen, Veranstaltungen, Seminaren und Workshops, das der Frage nachgeht, was Gemeinschaft, politische Solidarität und ästhetische Werte heute bedeuten.

"Common Denominator" wird kuratiert von Art in the Contemporary World (ACW), einem theoretischen und praxisbezogenen MA/MFA-Studiengang an der School of Visual Culture am National College of Art and Design.

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Irland
 
Öffnungszeiten der Return Gallery
Montag-Donnerstag 10:00-21:00 Uhr
Freitag 10:00-17:30 Uhr
Samstag 10:00-13:30 Uhr
 
Bitte beachten Sie, dass aus Denkmalschutzgründen keine Barrierefreiheit zur Return Gallery vorhanden ist.
 

Zurück