Tagung Reconnaissance(s)/Méconnaissance(s)

Do, 16.01.2020 -
Fr, 17.01.2020

IMéRA (AMU)

2 place Leverrier
13004 Marseille

Kolloquium

Organisiert von Thomas Bedorf (Universität Hagen/IMéRA) und Nicole Colin (Aix-Marseille Universität / ECHANGES)

Der Begriff der Anerkennung ist von einer Polysemie geprägt, die vom Gefühl der Identifikation, der Dankbarkeit bis hin zur gegenseitigen Anerkennung reicht. Was die Theorien der kulturellen Begegnungen oder Philosophien der Intersubjektivität betrifft, so hat sich der Begriff vor allem in letzterem Sinne entwickelt. So ist in den Sozialwissenschaften und in der Philosophie eine ganze Reihe von "Theorien der Anerkennung" entstanden, die alle auf der Beobachtung basieren, dass eine Bestätigung durch einen anderen unerlässlich ist, um zu sein, was man ist. Dies gilt für Individuen ebenso wie für Kulturen. 

Der Studientag "Anerkennung(en) / Méconnaissance(s)" bietet die Möglichkeit, dieses Forschungsfeld sowohl aus literarischer als auch aus philosophischer Perspektive zu diskutieren.  Deutsche und französische Forscher sind eingeladen.

Programm :

Donnerstag, 16. Januar

14:00 Uhr Begrüßung / Begrüßungsworte

14:15 Uhr Thomas Bedorf/Nicole Colin: Einführung

14:30-15:30 Pascal Delhom (Universität Flensburg)Positionskonflikte im pluralen Raum

15.30-16.30 Uhr Thomas Bedorf (Universität Hagen/IMéRA)Ungesangte Anerkennung

16h30-17h00 Kaffeepause

17.00-18.00 Jule Govrin (Universität Flensburg) Umstrittene Anerkennung - neo-reaktionäre Rhetorik in Zeiten der Wirtschaftskrise

19:30 Uhr Gemeinsames Abendessen

Freitag, 17. Januar

8:30 Uhr Begrüßung mit Kaffee

9:00-10:00 Francesca Manzari (AMU/CIELAM) Anerkennung und Vergebung, einer anderen Beziehung als die der Kausalität. Derrida Leser von The Merchant of Venice

10:00-11:00 Emmanuel Terrones (Universität von Tours) Pluralität und Anerkennung

11h00-11h30 Kaffeepause

11.30-12.30 Tobias Klass (Universität Wuppertal)Dekolonisierung kolonialer Anerkennung: von hermeneutischer Naivität, epistemischer Gewalt und der Macht der Aporie

12:30-14:00 Mittagessen

14h00-15h00 Nicole Colin (AMU/ECHANGES) "Les règles de l'art": Wiedererkennung als Doppelausgabe im Theaterbereich

15.00 Uhr Abschlussdiskussion

Anerkennung(en)/Unwissenheit(en) Partner: Deutsch-französisches Doktorandenkolleg "Kulturkonflikte - Kulturen des Konflikts", IMéRA, EXCHANGES

Zurück