VR Meetups für Frauen* Connect! - Womxn in Immersive Tech

Womxn in Immersive Tech © Wiit

Fr, 02.10.2020

Online


Montreal

​Meetup #2 - Gaming in VR

Netzwerktreffen für Frauen* auf der Social VR Plattform AltspaceVR.
Teilnahme über VR-Headset, Windows PC und Live-Stream via Zoom.

Nach einem erfolgreichen Projektstart im Juni dreht sich dieses zweite Treffen dreht sich um Frauen*, Inklusivität und Diversität in der Welt der XR-Spiele.

Teilnahme:
AltspaceVR unterstützt alle VR-Headsets einschließlich Oculus Go. Die Plattform kann auch von jedem Windows-PC im 2D-Modus verwendet werden.
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme in AltspaceVR hier:
Achtung:
AltspaceVR hat die Anmeldung über ihre Website deaktiviert. Daher müssen neue Benutzer, die noch kein AltspaceVR-Konto haben, zuerst die Anwendung herunterladen und dann ein Konto innerhalb der AltspaceVR-Anwendung einrichten. Dies funktioniert auf allen Plattformen wie PC, Oculus Quest, etc.
Hier geht es zu unserem technischen Merkblatt mit weiteren Informationen zur Teilnahme.

Der erste Teil der Veranstaltung wird live über Zoom übertragen.
Bitte registrieren Sie sich hier:
https://us02web.zoom.us/webinar/register/2016011347683/WN_pomT8tFeScCAPb9qzTqMyA

Sprecherinnen:
Ioulia Isserlis ist eine in Berlin ansässige VR-Produzentin, Regisseurin und Autorin. Mit starken Wurzeln im klassischen Filmschaffen tauchte Ioulia vor 5 Jahren hauptberuflich in die VR-Produktion ein und fand Inspiration in einem neuen Medium, das es dem Zuschauer ermöglicht, in ein filmisches Universum einzutreten. Sie führte Regie, produzierte und schrieb PAGAN PEAK VR, das VR-Spiel für die Sky Deutschland/Wiedemann & Berg-Serie Pagan Peak, das bei den 76. Filmfestspielen von Venedig Premiere hatte. Ioulia produzierte und schrieb KOBOLD VR mit, das bei den 75. Filmfestspielen von Venedig 2018 uraufgeführt wurde und von Forbes zu einem der 5 besten Horror-VR-Spiele gekürt wurde. Sie ist auch Koproduzentin von BYSTANDING VR, einer kanadisch/deutsch/israelischen Koproduktion, die vom Medienboard Berlin Brandenburg und dem CMF finanziert wurde. Ioulia ist Mitbegründerin und CEO von AnotherWorld VR und produzierte VR-Erfahrungen für Kunden wie Microsoft, Siemens und Telekom.
Darüber hinaus ist Ioulia Vorstandsmitglied des Vereins Virtual Reality Berlin Brandenburg und war zweimal Tutor am VR-Biennale-Kolleg.

Gina Hara ist eine ungarisch-kanadische Künstlerin und Filmemacherin, die Erfahrung in der Arbeit mit interdisziplinären Teams in führenden Kunst- und Technologielabors sowohl in Europa als auch in Kanada hat. Sie hat einen MA in Intermedia, einen MFA in Filmproduktion und hat in verschiedenen Medien in Bezug auf Film, Video, Neue Medien, Spiele und Design gearbeitet. Gina ist die Gründerin der Women Fimmakers Society (einer Initiative, die sich für Vielfalt und Inklusivität in der Filmindustrie einsetzt) sowie von GAMERella (dem weltweit am längsten laufenden, integrativen Game Jam). Gina ist außerdem die Kreativdirektorin des Technoculture, Art and Games Research Centre, Kanadas größtem Forschungszentrum für Spiele.


Partner: Felix & Paul Studios, Studio XX, Conseil québécois des arts médiatiques - CQAM, DMG, GAMERella
 

ÜBER DIE VERANSTALTUNG: 

Das Goethe-Institut Montreal initiiert zusammen mit Sara Lisa Vogl, Mitbegründerin von Women in Immersive Tech Europe (WIIT) und lokalen Partnern virtuelle Meetups für Frauen*.

Diese Treffen zielen darauf ab, Frauen* aus Europa und Kanada, die in der Kreativwirtschaft und rund um immersive Technologien arbeiten, virtuell miteinander zu verbinden, um neue internationale Verbindungen auszutauschen und zu schaffen und potenzielle Kooperationen zu fördern. 

Die Treffen sind als Veranstaltungsreihe geplant, die für jede Veranstaltung einen anderen Schwerpunkt hat. Bei jeder Veranstaltung werden drei inspirierende Frauen* aus Europa und Kanada hervorgehoben, die alle an der Schnittstelle von Technologie, Kunst und Medien arbeiten. 

Mehr Informationen hier.

Zurück