Lesungen | Podiumsgespräche Europäische Literaturnacht: Literatur – das Gegenmittel

Pierre Jarawan © Marvin Ruppert

Fr, 18.09.2020

De Brakke Grond

Nes 45
Amsterdam

Pierre Jarawan

Mit u.a. Pierre Jarawan

Tickets Die Europäische Literaturnacht, ein Projekt von EUNIC Niederlande, bringt gefeierte Autoren und vielversprechende literarische Talente aus ganz Europa zusammen. Es ist ein Raum zur Erkundung, zum Verstehen von Unterschieden und zur Anerkennung von Gemeinsamkeiten sowie zum Umdenken im "Europäisch-Sein" sowohl für Autoren als auch für das Publikum. Das diesjährige Thema ist Literatur, das Gegenmittel.

Noch nie zuvor waren wir so miteinander verbunden und gleichzeitig so isoliert. Wie wird unsere Welt nach der Pandemie aussehen? Laut Arundhati Roy ist Covid-19 "ein Portal, eine Pforte zwischen einer Welt und der nächsten", die "die Menschen dazu zwingt, mit der Vergangenheit zu brechen und sich ihre Welt neu vorzustellen". Wie können wir uns diese Welt vorstellen? Was kann die Literatur auf der Grundlage der Erfahrungen der letzten Monate in Europa vorhersagen? Hören wir auf die europäischen Schriftsteller von heute, die Fühler unserer Gesellschaften. Kann Literatur ein Gegenmittel sein?

Die Europäische Literaturnacht ist in diesem Jahr Bestandteil des Forums on European Culture und wird zusammen mit The State of European Literature, einer von der UvA (Geisteswissenschaftliche Fakultät, ACES, unterstützt von OSL) mitorganisierten Vortragsreihe, veranstaltet. Diese jährliche Vorlesung, die in diesem Jahr von Philipp Blom eröffnet wird, befasst sich mit dem Stand und dem Zustand der europäischen Literatur aus der Perspektive der Literatur.

Über das Goethe-Institut Niederlande wird Pierre Jarawan zu Gast sein.
Pierre Jarawan (1985) wurde als Sohn eines libanesischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren und zog mit seiner Familie im Alter von drei Jahren nach Deutschland. Er hat als Slampoet internationale Preise gewonnen und wurde 2016 von der Abendzeitung zum Literaturstar des Jahres gewählt. Jarawan erhielt den Bayerischen Kunstförderpreis der Stadt München für The Storyteller, der später in Deutschland und den Niederlanden zu einem Bestseller wurde. Sein neues Buch A Song for the Missing ist im Mai 2020 beim niederländischen Verlag HarperCollins Holland auf Niederländisch erschienen.

Die an der Europäische Literaturnacht teilnehmenden Autoren und Autorinnen sind Pierre Jarawan (Deutschland), Paulus Hochgatterer (Österreich), Eric Ngalle Charles (Großbritannien), Pavla Horáková (Tschechien), Nathalie Azoulai (Frankreich), Juan Gómez Barcena (Spanien), Abdelkader Benali (Niederlande), Margot Vanderstraeten (Belgien), Tomas Vaiseta (Litauen), Monique Schwitter (Schweiz) und Nataša Kramberger (Slowenien).
 

Diese Veranstaltung wird per Livestream auf dem YouTube-Kanal des Forums on European Culture übertragen.

Die Europäische Literaturnacht wwird organisiert von EUNIC Netherlands (= eine Arbeitsgemeinschaft der europäischen Kulturinstitute) und wird unterstützt von der EU-Kommission.​

Zurück