Lesegruppe deutscher Literatur Der Turm

Lesezeit 2020 / 2021 © Pixabay.com

Mi, 20.01.2021

Genua Online per Zoom

Online
Genua

Lesezeit - 4.Termin / Saison 2020 - 2021

Unser viertes Treffen der Lesezeit widmen wir dem Roman Der Turm. Geschichte aus einem versunkenen Land  von Uwe Tellkamp, der im Jahr 2008 erschienen ist.

Noch einmal vertiefen wir uns in die letzten Jahre der Deutschen Demokratischen Republik bis zum Mauerfall. Tellkamps Buch bildet ein monumentales Panorama der untergehenden DDR, in der Angehörige dreier Generationen teils gestaltend, teils ohnmächtig auf den Mahlstrom der Revolution von 1989 zutreiben. Als erzählende Stimmen fungieren drei miteinander verwandte Personen aus einem überwiegend von Bildungsbürgern bewohnten Villenviertel Dresdens. So enthält das Buch Aspekte des Gesellschafts- und des Schlüsselromans sowie des Historischen Romans. Der Autor schildert dabei verschiedene Milieus der DDR und deren Zusammenhang wie Jugendbewegung, Bildungswesen, Militär, Gesundheitswesen, sowie Nachbarschaft und Familie.

Der Roman hat gleichermaßen Kritiker und Publikum begeistert und brachte Uwe Tellkamp 2008 den Deutschen Buchpreis ein. Tellkamp wurde 1968 in Dresden geboren. Nach seinem Wehrdienst in der NVA verlor er wegen »politischer Unzuverlässigkeit« seinen Medizinstudienplatz, wurde 1989 im Zuge der Wende inhaftiert und setzte danach sein Studium in Leipzig, New York und Dresden fort. Nach seinem akademischen Abschluss arbeitete er als Arzt in einer unfallchirurgischen Klinik in Dresden. Derzeit lebt er als Schriftsteller in Dresden.

 

Zurück