Online-Gesprächsformat 【Verschoben】Beuys TV

Beuys TV © Goethe-Institut Tokyo

Do, 25.02.2021

Online

Online-Gesprächsformat, Folge 1

"Beuys TV" ist ein dreiteiliges Online-Talkformat, in dem der Journalist Daisuke Tsuda mit japanischen und internationalen Gästen der Aktualität von Joseph Beuys‘ (1921-1986) künstlerischer und politischer Agenda im Jahr 2021 nachgeht. Wenn man sich Beuys‘ Schaffen heute nähert, 100 Jahre nach seiner Geburt und 35 Jahre nach seinem Tod, offenbart sich – nicht nur im Spiegel der Corona-Krise – die frappierende Gegenwärtigkeit der Visionen, die den vielseitigen Künstler umtrieben. Beuys gedanklicher Kosmos scheint zahlreiche gesellschaftliche Fragen, mit denen wir heute dringend konfrontiert sind, weit vorausgeahnt und vorausgedacht zu haben. Zu den Themen, die seine Werke evozieren, und die er in seinem politischen Aktivismus auch sprachlich artikuliert, gehören: Demokratisierung aller Gesellschaftsbereiche, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Geschlechtergerechtigkeit, Suche nach einem dritten Weg zwischen Kapitalismus und Kommunismus, Leitlinien einer zukunftsfähigen Erziehung etc. Die Kunst, die Beuys mit seinem erweiterten Kunstbegriff unter dem Motto „Jeder Mensch ist ein Künstler“ ins Leben überführen wollte, sah er als treibende Kraft für gesellschaftliche Transformation.
 
Daisuke Tsuda, dessen Arbeitsfeld sich zwischen Journalismus, Kunst und Aktivismus bewegt, beleuchtet im Rahmen von „Beuys TV“ zusammen mit japanischen und internationalen Gästen das Spannungsfeld zwischen Kunst und Gesellschaft aus heutiger Perspektive. Die drei Folgen sind folgenden Themen gewidmet: Folge 1:„Kunst und Aktivismus“, Folge 2:„Beuys aus Frauenperspektive“, Folge 3: „Das Erbe der 7000 Eichen“.
 
Die Gäste werden zeitnah auf der Homepage des GI Tokyo bekanntgegeben.
 
Übertragung via:
twitter.com/GI_Tokyo (Japanisch)
https://www.youtube.com/user/goethetokyo (Japanisch)
facebook.com/goethe.institut.tokyo (Englisch)
 
*In Kombination mit „Beuys TV“ empfehlen wir das Screening des Films „Beuys“ von Andres Veiel (2017), nach dem am 24.2. ein exklusives Gespräch zwischen Andres Veiel und Daisuke Tsuda stattfindet.

 

Zurück