Buchclub EUROPEAN BOOK CLUB

Dörte Hansen (C) Harri Kuhn, mischen

Do, 08.04.2021

Online

Am 8. April 2021 ist die deutsche Autorin Dörte Hansen im European Book Club zu Gast. Gemeinsam mit der irischen Schriftstellerin Mia Gallagher wird sie in englischer Sprache über ihr Buch "Altes Land" sprechen.
 
DÖRTE HANSEN: "ALTES LAND"

Dörte Hansen, geboren 1964 in Husum, studierte Linguistik in Kiel und Galway. Sie promovierte im Graduiertenkolleg „Mehrsprachigkeit und Sprachkontakte“ an der Universität Hamburg und arbeitete dann als Redakteurin und Autorin für Hörfunk und Printmedien. In ihrer Tätigkeit als Soziolinguistin setzte sie sich mit europäischen Kleinsprachen wie Gälisch oder Friesisch auseinander. Dörte Hansen lebt mit ihrer Familie in einem Dorf an der Nordsee.

"Altes Land" ist Dörte Hansens Debütroman. Er erschien 2015 und wurde in 10 Sprachen übersetzt – ins Englische von Anne Stokes. Der Roman handelt von Vera, die als junges Mädchen im Jahr 1945 mit ihrer Mutter aus Ostpreußen auf einen Hof ins Alte Land geflohen ist. Sechzig Jahre später lebt sie dort allein und wird plötzlich von ihrer Nichte überrascht. Auch sie flieht mit ihrem Sohn aus dem gutbürgerlichen Hamburg-Ottensen, wo der schöne Schein wichtiger ist als das Sein und der Vater ihres Sohnes sie betrügt. Die mürrische Einzelgängerin Vera fremdelt sehr mit den Eindringlingen auf ihrem Hof. Doch überraschend findet sie die Familie, nach der sie nie gesucht hat.
 
MIA GALLAGHER

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Mia Gallagher. Die irische Autorin schreibt Romane, Erzählungen und Sachbücher, war aber auch im Theaterbereich aktiv. Genauso wie Dörte Hansen hat sie ihre Wurzeln im Norden Deutschlands. Ihre Großmutter siedelte in den 30er Jahren von Mecklenburg nach Irland über. Mia Gallagher selbst lebte in den 80er Jahren in Freiburg und lässt deutsche Geschichte immer wieder in ihre Romane einfließen. Sie ist Redakteurin von The Stinging Fly und Mitglied von Aosdána, einer Vereinigung von Künstler*innen, die für ihren positiven Beitrag zur irischen Gesellschaft bekannt sind.
 
EUROPEAN BOOK CLUB

Der European Book Club findet einmal im Monat mit verschiedenen Autor*innen aus ganz Europa statt. Unterstützt wird er von den EUNIC-Organisationen (European Union National Institutes for Culture) in Irland. Zweck von EUNIC ist es, eine dauerhafte Partnerschaft und Netzwerk zwischen den beteiligten Einrichtungen zu erschaffen, um die Verbesserung und Förderung der kulturellen Vielfalt und die Verständigung zwischen den europäischen Gesellschaften sowie den internationalen Dialog und die Zusammenarbeit mit Ländern außerhalb Europas zu stärken.

Nächste Termine:
6. Mai, 18 Uhr GMT            Spanischer Autor Andrés Barba
3. Juni,  18 Uhr GMT          Irische Autorin Anne Enright

Anmeldung hier

Zurück