Buchclub EUROPEAN BOOK CLUB

Do, 06.05.2021

Online

mit Andrés Barba

Gemeinsam mit den EUNIC-Partnerorganisationen lädt das Instituto Cervantes Dublin herzlich zu einem Online-Gespräch mit dem spanischen Autor Andrés Barba über seinen zuletzt erschienenen Roman „A Luminous Republic“ ein. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt der Journalist Antonio Jaén. Das Gespräch findet in englischer Sprache statt und schließt mit einer offenen Fragerunde aus dem Publikum ab.
 

ZUM AUTOR ANDRÉS BARBA

Andrés Barba,1975 in Madrid geboren, ist einer der wichtigsten zeitgenössischen spanischen Schriftsteller. Berühmt wurde er mit dem Roman „La Hermana de Katia“, welcher 2001 erschien und vor allem in Spanien, aber auch darüber hinaus große Resonanz hervorbrachte. Es folgten weitere Novellen und Romane, mit welchen Barba unter anderem Finalist des Gregor-von-Rezzori-Preises und Gewinner des Herralde-Preises war. Neben Belletristik verfasst der Spanier außerdem Essays und Gedichte und ist als Übersetzer tätig. Nicht nur das Schreiben, auch das Erzählen ist seine Leidenschaft: Die rennomierte Literaturzeitschrift Granta bezeichnete ihn als einen der besten spanischsprachigen Geschichtenerzähler. Seine Arbeit wurde in bisher 24 Sprachen übersetzt. Derzeit ist Andrés Barba Gastprofessor an der Princeton University in New Jersey.
 

ZUM ROMAN  „A LUMINOUS REPUBLIC“

„A Luminous Republic“ erzählt die Geschichte einer Gruppe von Kindern, die in der argentinischen Stadt San Cristobal für Aufruhr sorgen. Die insgesamt 32 Kinder sind zwischen neun und dreizehn Jahre alt. Niemand weiß, woher sie kommen und was sie vorhaben. Ihr wüstes Äußeres, ihre Art zu Sprechen und ihr Hang zum Kriminellen und zur Gewalt lassen sie fremd, ja provokant wirken in einer Stadt, die sonst doch so wohlhabend und unauffällig ist.
„A Luminous Republic“ ist eine aufwühlende, manchmal beängstigende und höchstmoderne Geschichte über die Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Zivilisiertem und Unbändigem. Sie lässt die Lesenden nicht kalt und rückt Konzepte wie Kindheit und Unschuld in ein neues Licht. Ins Englische wurde sie von Lisa Dillman übersetzt.
 

EUROPEAN BOOK CLUB

Der European Book Club findet einmal im Monat mit verschiedenen Autor*innen aus ganz Europa statt. Unterstützt wird er von den EUNIC- Organisationen (European Union National Institutes for Culture) in Irland. Zweck von EUNIC ist es, eine dauerhafte Partnerschaft und Netzwerk zwischen den beteiligten Einrichtungen zu erschaffen, um die Verbesserung und Förderung der kulturellen Vielfalt und die Verständigung zwischen den europäischen Gesellschaften sowie den internationalen Dialog und die Zusammenarbeit mit Ländern außerhalb Europas zu stärken.


ONLINE-VERANSTALTUNG
Zur Registrierung >>>


NÄCHSTER TERMIN
3. Juni 2021, 18 Uhr GMT        Irische Autorin Anne Enright
 

Zurück