Diskussion Sensuality Matters: eine Diskussion über Sinnlichkeit im künstlerischen Prozess

Sensuality matters Foto: Dance Ability

Fr, 11.06.2021

Online

Wie kultiviert der Ausdruck von Sinnlichkeit im kreativen künstlerischen Prozess unterschiedliche oder alternative Orientierungen zum Körper? Wie fordert Sinnlichkeit die Körperhierarchie in der Kunstszene und in der Gesellschaft im Allgemeinen heraus?

Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, Auszüge aus dem Tanzstück "Scores that Shaped our Friendship", anzusehen. Im Anschluss findet eine Diskussion mit Lucy Wilke (DE), Paweł Duduś (PL/DE), Kim Ramona Ranalter (DE) und Maria Lahti (FI) von der Performancegruppe Kvartetto statt, moderiert von Nikolai Klix (FI / DE).

Scores that Shaped our Friendship handelt von Zusammengehörigkeit. Es geht um Liebe zum Detail und Spaß. Lucy Wilke und Paweł Duduś erkunden den Umfang ihrer Beziehung, ihre Freundschaft. Ihre poetischen Veranlagungen, ihren Drang nach Sinnlichkeit und die Herausforderungen, die uns im spielerischen Zusammenspiel des Alltags formen.

Zurück