The Body and the City: Filmreihe

The Body and the City © Trance Films

Welche Erfahrungen prägen uns als Menschen in der Stadt?


Eine Frau kommt aus einer deutschen Kleinstadt nach Hongkong, um in der Millionenmetropole ihren Sohn zu suchen. Eine Gruppe von Schauspielern engagiert sich in der Demokratiebewegung in Minsk, geht gemeinsam zu den Massendemonstrationen, um für freie Wahlen zu kämpfen: Erfahrungen, die ein Mensch individuell oder kollektiv macht, wenn er sich in einer Stadt bewegt, prägen ihn, sie hinterlassen Spuren. Diese Erfahrungen schreiben sich ins Körpergedächtnis ein,  wie in ein Archiv der persönlichen und der kollektiven Erinnerung. Die Reihe THE BODY AND THE CITY zeigt Filme, in denen es um die körperliche und gesellschaftliche Erfahrung von Ohnmacht oder Ermächtigung, von Ausgrenzung oder Gemeinschaft geht, die Menschen im Stadtraum machen.