Film | 1. Vorführung: 19 Uhr | 2. Vorführung: 21 Uhr Das schönste Paar

Rote Schuhe Foto: © Colourbox.com

Donnerstag 25. November 2021, 19 und 21 Uhr

Auditorium des Goethe-Instituts Rom

im Rahmen des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen

Deutschland 2018, Regie Sven Taddicken, 93 Min., Originalversion mit ital. UTs

Der Traumurlaub auf einer Mittelmeerinsel wird für das junge Paar Liv und Malte zum Horrortrip: Von drei Jugendlichen werden sie in ihrem Ferienhaus überfallen und Liv brutal vergewaltigt. Wieder zuhause in Deutschland finden die beiden Lehrer langsam wieder in den Alltag zurück – bis Malte einen der Täter wiedererkennt und auf Rache sinnt. Das fragile Gleichgewicht der Beziehung droht erneut zu zerbrechen...


Sven Taddicken, Darsteller, Regisseur und Drehbuchautor
Geboren 1974 in Hamburg. Er studierte von 1996 bis 2002 am Fachbereich Regie/Szenischer Film der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Sein erster abendfüllender Spielfilm Mein Bruder der Vampir (2001) wurde preisgekrönt, sowie auch Taddickens Abschlussfilm an der Filmakademie mit dem Titel Einfach so bleiben, wurde mit dem Deutschen Kurzfilmpreis in Gold ausgezeichnet. 2004 wurde Taddicken für ein Stipendium der Berliner Akademie der Künste ausgewählt und ist seither auch Mitglied der Deutschen Filmakademie. Ein großer Erfolg gelang ihm auch mit seinem zweiten Kinofilm Emmas Glück (2006) nach der Romanvorlage von Claudia Schreiber.

Weitere seiner Filme:
2017/2018 Das schönste Paar (Regie, Drehbuch)
2015/2016 Gleißendes Glück (Regie, Drehbuch)
2014 Veve (Regie)
2009/2010 Renn, wenn du kannst (Darsteller)
2008/2009 Zwölf Meter ohne Kopf (Regie, Idee)
2008 Braams: Kein Mord ohne Leiche (Regie)
2006-2008 1. Mai (Regie)
2005/2006 Emmas Glück (Regie)

Zurück