Dekolonisiert euch! – Die kulturelle Perspektive einer komplexen Transformation

Freitag, 13. Oktober 2017, 16.30 – 17.30 Uhr
 
Podiumsdiskussion (Deutsch, Englisch)
 

Die aktiven Bewegungen der Dekolonisierung verursachen beharrlich neue Risse im Fundament der afrikanischen und europäischen Gesellschaften. Neben der philosophischen Reflexion werden auch zunehmend kulturelle Weichen für eine grundsätzliche Neuordnung gestellt. Was leistet der kulturelle Austausch zwischen Afrika und Europa in diesem gesellschaftspolitischen Prozess? Wie verändert sich dieser Austausch?
 
Teilnehmer*innen:
Gabi Ngcobo (Deutschland / Südafrika), Kuratorin 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst
María do Mar Castro Varela (Deutschland), Politikwissenschaftlerin und Professorin für Allgemeine Pädagogik und Soziale Arbeit an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin
Klaus-Dieter Lehmann (Deutschland), Präsident des Goethe-Instituts

Moderation: Vladimir Balzer (Deutschland), Journalist und Moderator
 
Veranstalter: Goethe-Institut

Veranstaltungsort: Bühne Weltempfang, Halle 3.1, Stand L25