Books — Made in UAE
WORKSHOP „FANTASTIC WOR(L)DS“

Workshop mit dem deutsche Fantasy-Autor Rainer Wekwerth © Goethe-Institut
In Kooperation mit dem Partner UAE Board on Books for Young People (UAEBBY) setzt das Goethe-Institut Golf-Region das Projekt Books – Made in UAE fort, das 2011 ins Leben gerufen wurde und sieben neue, 100 Prozent emiratische Kinderbücher hervorgebracht hat, „made in UAE“.
 

Im Rahmen der Abu Dhabi International Book Fair 2013 leitete der deutsche Fantasy-Autor Rainer Wekwerth einen Workshop für zehn emiratische Jugendbuchautoren, der sich dem Sci-fi- und Fantasy-Genre widmete. Fantasy, Dystopie und Science Fiction sind bei den Lesern in den Vereinigten Arabischen Emiraten sehr beliebt und haben auch bei denjenigen Interesse am Lesen geweckt, die selten ein Buch in die Hand nehmen. In den vier Tagen des Workshops hatten die jungen Autoren die Möglichkeit, in enger Zusammenarbeit mit Rainer Wekwerth ihre Texte zu bearbeiten, die Probleme und Herausforderungen der Jugendbuchliteratur zu diskutieren und in angenehmer Atmosphäre Ideen und Anregungen auszutauschen. Ein Treffen mit Verlegern und mit Noura Al Noman sowie ein Podiumsgespräch mit ihr und Rainer Wekwerth auf der Abu Dhabi International Book Fair 2013 rundeten den Workshop ab.

Noura Al Khoori, die bereits an anderen Schreibworkshops des Goethe-Instituts teilgenommen hatte, sagte: „Dieser Workshop ist ein guter Weg, um uns erklären, wie man einen Roman strukturiert und von Anfang bis Ende plant; und das Ganze unter dem Blickpunkt von Science Fiction und Fantasy. Der Workshopleiter Rainer Wekwerth hat ganz wunderbare Arbeit geleistet. Er hat uns Fähigkeiten vermittelt und Tipps gegeben, wie man das Schreiben eines Romans als ein aufregendes und erfüllendes Abenteuer für den Autor gestalten kann.“ Und Alyazia AlSuwaidi ergänzte: „Das Goethe-Institut hat mir schon immer eine Tür in eine andere Welt geöffnet! Dieses Mal hat es mir geholfen, meine Kreativität zu entfalten und in eine ganz neue und fantasievolle Welt zu tauchen!“

Im Herbst 2013 hatten die jungen Autoren die Möglichkeit, in mehreren Kurzworkshops ihre Texte mit Dr. Sattar Izwaini, Professor für Arabische Studien und Übersetzung an der American University in Sharjah, zu besprechen. Er vermittelte ihnen wichtige Grundlagen über die arabische Sprache  und zeigte anhand von Beispielen, wie sie mit sprachlichen Schwierigkeiten umgehen können.Im Januar 2014 fand ein Workshop der emiratischen Autorin Noura Al Noman statt, der sich besonders Themen aus dem Fantasy- und Science-Fiction-Genre widmete und die Teilnehmer in ihrem kreativen Prozess nochmals unterstützte.Das Projekt Books – Made in UAE wird von UAE Board on Books for Young People (UAEBBY) und dem Goethe-Institut Gulf Region organisiert und von der Emirates Foundation for Youth Development und Knowledge without Borders unterstützt.