Doha International Book Fair
Dokumentionen

GI

Deutscher Pavillon auf der Doha International Book Fair

Vom 29. November bis zum 5. Dezember 2017 hatte Deutschland die Ehre, Gastland der Doha International Book Fair zu sein. Auf Einladung des Ministeriums für Kultur & Sport war die Deutsche Saison Katar mit einem großen Messestand auf der Buchmesse vertreten und präsentierte einen Überblick über das Programm der Deutschen Saison Katar sowie ausgewählte deutsche Bücher in englischer und arabischer Übersetzung.


Durch die attraktive Lage des Pavillons der Deutschen Saison Katar direkt neben dem Stand des Ministeriums weckte der Stand die Aufmerksamkeit zahlreicher VIP-Gäste der Messe. So besuchten bereits am Eröffnungstag S.E. Salah Bin Ghanim Al-Ali, Minister für Kultur und Sport, sowie S.E. Dr Hamad Bin Abdulaziz Al-Kuwari, ehemaliger Minister für Kultur und Sport, den deutschen Stand. Und während ihres Messerundgangs gaben auch der Emir Katars S.H. Tamim bin Hamad al Thani und seine Mutter I.H. Sheikha Moza bint Nasser dem deutschen Pavillon die Ehre eines kurzen Besuchs.

In Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse war eine Auswahl an deutscher Literatur in Übersetzung zusammengestellt worden, die dem lesefreudigen Publikum in Doha präsentiert wurde. Insbesondere die große Auswahl an Kinderbüchern begeisterte junge Familien mit Kindern, die sich immer wieder mit ihren ausgewählten Büchern in die Leseecke des Standes zurückzogen. Aber auch Bildbände über Architektur, Kunst und Fotografie stießen auf großes Interesse. Zum Abschluss der Messe wurden die Bücher als Buchspenden an die Qatar National Library und das Dar al-Kutub des Ministeriums übergeben, um so als Teil der Sammlungen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stehen.

„Es war uns eine große Ehre, Deutschland als Gastland der 28. Doha International Book Fair begrüßen zu dürfen. Die Vielfalt des deutschen Programms war ausgezeichnet und hat den Pavillon der Deutschen Saison mit Leben gefüllt. Die Kooperation war ein großer Erfolg für uns.“
Ibrahim Al-Sayed, Leiter der Doha International Book Fair

Viel Trubel gab es am Deutschen Saison Pavillon insbesondere in den Morgenstunden. Der bekannte katarische Geschichtenerzähler Ebrahim Al Bishri las jeden Morgen für Schulklassen das Buch Oskar und der hungrige Drache der deutschen Kinderbuchautorin Ute Krause in arabischer Übersetzung. Ute Krause war eigens für die Präsentation des Buchs aus dem „Books – Made in Qatar“-Projekt für die Messe angereist und lies es sich nicht nehmen, den hungrigen Drachen live für die Kinder zu zeichnen.
 

GI
Ein weiterer Gast am Pavillon der Deutschen Saison Katar 2017 war die Mangakünstlerin Inga Steinmetz, die nicht nur Workhops für Kinder und Jugendliche im Mangazeichnen gab, sondern auch Mangaportraits von Besuchern der Messe anfertigte. In einem öffentlichen Gespräch mit der Moderatorin Crystal Tannoury sprach sie über ihren Arbeitsprozess und wie sie zum Mangazeichnen gekommen ist.

Über Literatur kann man andere Kulturen kennen- und besser verstehen lernen. Aber dies ist nur möglich, wenn sie in einer guten Übersetzung vorliegt. Deshalb widmete sich das Programm der Deutschen Saison Katar 2017 vor allem auch den Themen der Übersetzung arabischer Literatur ins Deutsche und deutscher Literatur ins Arabische.

Der bekannte deutsche Autor und Übersetzer aus dem Arabischen Stefan Weidner hielt unter diesem Aspekt einen Vortrag zum kulturellen Einfluss arabischer Autoren in Deutschland. Im Gespräch mit der Moderatorin Crystal Tannoury stellte er sein neuestes Buch vor und diskutierte darüber, was es bedeutet, vom Arabischen ins Deutsche zu übersetzen.

Daneben widmete sich die palästinensisch-syrische Verlegerin Samar Haddad von Atlas Publishing der Frage, wie man deutsche Literatur in arabischer Übersetzung verlegt. Sie arbeitet mit Hilfe der Übersetzungsprogramme des Goethe-Instituts vor allem daran, deutsche Gegenwartsliteratur in der arabischen Welt zu verbreiten. Auf der Buchmesse stellte sie die von ihr verlegten Bücher „Qatna“ von Maria Courant und „Hoppe“ von Felicitas Hoppe in einer deutsch-arabischen Lesung vor.