Deutsche Saison Katar 2017
Dokumentionen

Mediendialog Programm der Deutsche Welle Akademie

Zwei Journalisten aus Katar nahmen am Journalistenprogramm der Deutschen Welle in Deutschland teil: Nagham Mouneer Nasser, eine syrische Journalistin, Produzentin bei Al Jazeera, und El Mokhtar El Aballaoui aus Marokko, Produzent im Online Department bei Al Jazeera.

  • Mediendialog Programm der Deutsche Welle Akademie  © Nicolas Martin
  • Mediendialog Programm der Deutsche Welle Akademie  © Nicolas Martin
  • Mediendialog Programm der Deutsche Welle Akademie  © Nikolas Martin
  • Mediendialog Programm der Deutsche Welle Akademie  © Nikolas Martin
  • Mediendialog Programm der Deutsche Welle Akademie  © Nikolas Martin

Vom 15. bis zum 19. Mai 2017 trafen sie in Berlin Journalisten aus der Golfregion sowie Journalisten aus Deutschland, um Ideen auszutauschen und über die Sicherheit von Journalisten in der Region zu sprechen. Das Programm bestand aus Vorträgen und Begegnungen, darunter auch Besuche im Deutschen Bundestag sowie im Studio der Deutschen Welle.

El Mokhtar El Aballaoui erzählt über den Austausch, „Ich wusste vor meiner Einladung nicht, dass es solche Programme gibt. Ich finde sie sehr wichtig, weil die Leute in Europa oft falsche Vorstellungen von den Ländern in der Golfregion haben, so wie wir von Europa. Wenn man Journalisten aus der Golfregion und Deutschland zusammen bringt, macht man einen ersten Schritt, um diesen Stereotypen entgegen zu wirken.” Er fährt fort, „Der Onlineblog, den wir in dieser Woche gemeinsam in deutsch-golfarabischen Teams erstellt haben, reflektiert genau dies.”

Und Nagham Mouneer Nasser ergänzt, „Wirklich interessant war, dass dieser Dialog nicht nur mit den deutschen Journalisten sehr fruchtbar war, sondern auch zwischen uns Journalisten aus der Golfregion. Wir kannten uns vor dem Programm nicht, und erst das Programm der Deutschen Welle hat Journalisten mit unterschiedlichem Werdegang und Perspektiven zusammen gebracht. Das war auf jeden Fall ein erster Schritt. Nun tauschen wir über unsere Whatsappgruppe regelmäßig Ideen und Informationen aus und wir diskutieren auch, was wir als Gruppe als Nächstes machen könnten.”