DEUTSCHE SAISON KATAR 2017
Kuratorium

Deutsche Saison Katar 2017 Kuratorium

Ein außerordentliches Kuratorium steht der Deutschen Saison in Katar 2017 beratend zur Seite. Die Mitglieder, die aus den Bereichen Politik, Kultur, Sport und Wirtschaft kommen und Erfahrungen mit Katar und der Region mitbringen, tragen durch ihren Rat, Ideen und Impulse zum Gelingen des Vorhabens bei.

Bundespräsident a. D. Christian Wulff

Bundespräsident a. D. Christian Wulff © Bundespräsident a. D. Christian Wulff Als ehemaliger Bundespräsident tritt Christian Wulff für die Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte und für den Dialog verschiedener Glaubensrichtungen ein.
Im Bereich des Auswärtigen Politik wirkt er als Präsident der EMA (Euro-Mediterran-Arabischer Länderverein) und der GASME (Global Alliance of Small and Midsize Enterprises) und ist Mitglied im Transatlantic Council on Migration (TCM) und Gastprofessor an der NRW School of Governance. 2003-2010 war Christian Wulff Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, 1994-2003 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion in Niedersachsen und dort Parteivorsitzender 1994-2008. 1998-2010 war er stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU Deutschlands.

Senator e.h. Dr. h.c. mult. W. Georg Olms

Senator e.h. Dr. h.c. mult. W. Georg Olms © Senator e.h. Dr. h.c. mult. W. Georg Olms Senator e.h. Dr. h.c. mult. W. Georg Olms, Verleger und Pferdezüchter von Asil-Arabern. Monatlich erscheinen im Verlag Georg Olms AG ca. 25 Publikums- und Wissenschaftstitel. Mit insgesamt 12.000 lieferbaren Bänden aus 30 Fachgebieten verlegt Olms unter anderem eines der international größten Reprintprogramme sowie Datenbanken, E-Books und Mikrofiche. Als Präsident des Asil Club e.V. mit Mitgliedern aus 40 Nationen, darunter die Staatsgestüte und Royal Stables der Golfstaaten, wirkt Olms als Herausgeber der Dokumentation „Asil Arabians – The Noble Arabian Horses“ und organisiert die jährlichen Asil-Club-Treffen sowie den „Asil Cup Int.“, die renommierte Araber-Veranstaltung.

Monika Staab

Monika Staab © Monika Staab Monika Staab, geboren 1959 in Dietzenbach/Frankfurt, ist ehemalige Fußballspielerin und Managerin. Sie spielte für deutsche Vereine wie SG Rosenhöhe Offenbach, Offenbach Kickers und NSG Oberst Schiel sowie  international für Paris St. Germain und Queens Park Rangers. Als Trainerin und Managerin des 1. FFC Frankfurt gewann sie vier Mal den deutschen  Meistertitel, fünf Mal den Pokaltitel und den ersten UEFA-Pokal der Frauen. Sie trainierte das Nationalteam Bahrains, Pakistans sowie Katars und arbeitete als Beraterin für FIFA, UEFA, Auswärtiges Amt, DFB sowie verschiedene NGOs in über 72 Ländern. 2014 wurde sie zur Deutschen Fußballbotschafterin für ihr Engagement für Fußball und Gleichstellung der Geschlechter benannt.

Prof. Dr. Siegfried Russwurm

Prof. Dr. Siegfried Russwurm © Prof. Dr. Siegfried Russwurm Prof. Dr. Siegfried Russwurm (53) war bis zum 31.03.2017 Mitglied des Vorstands der Siemens AG. Nach dem Studium der Fertigungstechnik begann er 1992 seine Karriere bei Siemens im Bereich Medizintechnik. Ab 2006 war er Mitglied des Vorstands von Siemens Medical Solutions. 2008 wurde er als Leiter Human Resources in den Vorstand der Siemens AG berufen. 2010 übernahm Russwurm die Leitung des Industriesektors. 2014 wurde er Chief Technology Officer (CTO) und war im Vorstand verantwortlich für den Mittleren Osten, Russland/GUS und den Gesundheitssektor. Russwurm ist Honorarprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg, Mitglied des Hochschulrats der RWTH Aachen, des Senats der Fraunhofer-Gesellschaft sowie des Vorstands der Singapore Academy for Science, Technology and Research (A*STAR).

Olaf Hoffmann

Olaf Hoffmann © Olaf Hoffmann Olaf Hoffmann hat Architektur und Städtebau in Braunschweig, Mailand, Paris und New York studiert und ist heute geschäftsführender Gesellschafter der Dorsch Gruppe, die mit 2.000 Mitarbeitern als größte unabhängige Planungsgruppe Deutschlands in mehr als 40 Ländern tätig ist. Im Jahr 1996 gründete Hoffmann das Büro „olaf hoffmann architects and engineers“, das seit 2002 durch verschiedene Partnerschaften erweitert wurde und nach der Übernahme von Dorsch seit 2005 als Dorsch Gruppe firmiert. Hoffmann ist Vizepraesident der Ghorfa, Arab-German Chamber of Commerce and Industry, Mitglied im Aufsichtsrat Societe` Algerienne d'Etudes Infrastructures, Algiers, sowie Mitglied in der Architektenkammer Hessen und Mitglied beim VBI.

Benita von Maltzahn

Benita von Maltzahn © Benita von Maltzahn Benita von Maltzahn verantwortet den Bereich Kultur und Gesellschaft in der Konzernkommunikation der Volkswagen AG. Sie studierte am Camberwell College of Arts in London und war Kunstberaterin und Restauratorin, bevor sie ihre berufliche Laufbahn im PR-Bereich weiterführte,  wo sie Projekte für verschiedene Museen in Deutschland betreute. Nach Führungsposten in Kommunikationsressorts der AUDI AG und Bentley Motors wechselte sie 2011 zur Volkswagen AG. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Zusammenarbeit mit internationalen Kunst- und Kulturinstitutionen, wobei Schlüsselthemen wie gesellschaftliche Verantwortung, Nachhaltigkeit, Sponsoring, Kultur- und Sportförderung zusammenführt und kommuniziert werden.

Johannes Seibert

Johannes Seibert © Johannes Seibert Johannes Seibert ist seit drei Jahren für das Geschäft der Marken BMW und MINI in der Region Mittlerer Osten, mit Sitz in Dubai, verantwortlich. Zuvor war er Marketingleiter für den deutschen Markt von 2011-13, und Leiter der Region Südost-Asien von 2008-10. Seibert ist seit über 30 Jahren für die BMW Group tätig. Während seiner Laufbahn verbrachte er auch 12 Jahre in Lateinamerika, u.a. als Leiter des Regionalbüros  in Panama und der Vertriebsgesellschaft in Mexiko. Der in Kassel aufgewachsene Betriebswirt ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Adrian Wood

Adrian Wood © Adrian Wood Adrian K. Wood ist seit 1. September 2016 Geschäftsführer für Siemens WLL, Siemens Katar. Nach seinem Eintritt bei Siemens 1984 war er zunächst  Marktanalytiker für Siemens Umweltsysteme, und im Zuge seiner Karriere in verschiedenen Positionen im Verkauf und Marketing, in der Akquisition und im Projektmanagement tätig. In seiner jetzigen Funktion leitet Wood die Abteilung für erneuerbare Energien im Nahen Osten. Zuvor oblag ihm die Leitung der Siemens Geschäfte in den Philippinen, wo er regional für die Strategie und das Tagesgeschäft zuständig war. Dazu gehörten auch die Bereiche Energie, Gesundheitswesen und Industrie. In seiner Laufbahn bei Siemens war Wood auch Geschäftsführer für Siemens in Bahrain und Kuwait und besetzte verschiedene leitende Positionen im Mutterhaus in Deutschland. Wood ist Absolvent der Coventry University im Vereinigten Königreich.

Irit Neidhardt

Irit Neidhardt © Irit Neidhardt Irit Neidhardt (geb. 1969) arbeitet seit 1995 als freiberufliche Autorin, Kuratorin und Referentin zum Bereich Kino und Nahost. 2002 gründete sie mec film, eine Verleih- und Vertriebsfirma für Filme aus der arabischen Welt. Sie ist Koproduzentin mehrerer preisgekrönter, arabischer Dokumentarfilme und Autorin zahlreicher Artikel zum Themengebiet Kino und Nahost, in denen sie sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Kooperation und Koproduktion zwischen Europa und dem Nahen Osten auseinandersetzt. Sie ist Mitglied in der AG Kino, AG Dok, der DAVO sowie im wissenschaftlichen Beirat der deutschen Ausgabe des Global Media Journal und der Redaktion der Vierteljahres-Fachzeitschrift inamo. Als Jurorin bei Filmfestivals und in Vergabekommissionen war sie Deutschland und verschiedenen arabischen Ländern tätig.