Filmvorführung Beuys

Beuys © zero one film GmbH

Mi, 19.02.2020

Warehouse421

Mina Zayed,
Street Samrayr
Abu Dhabi

Regie: Andres Veiel
Dokumentation, Deutschland 2017,
107 Min.
 
Kaum ein deutscher Kulturschaffender des 20. Jahrhunderts war ähnlich umstritten wie der Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und zeitweilige Professor Joseph Beuys (1921–1986). Sein Werk befasste sich mit einem neuen, erweiterten Kunstbegriff, der auch das politische Mitgestalten der Gesellschaft einschloss.
Andres Veiel begibt sich mit seinem Dokumentarfilm auf eine umfangreiche Spurensuche; er fördert eine Fülle zum Teil unbekannten Archivmaterials zu Tage und lässt Zeitzeugen wie Klaus Staeck zu Wort kommen. In der Summe entsteht eine Collage aus Bild- und Tondokumenten, die allen Betrachtern einen Zugang zum komplexen Werk von Beuys ermöglicht. 
 
Die große Leistung des Filmemachers Andres Veiel besteht, neben der Recherche, in der Dramaturgie. Veiel und seine Mitarbeiter am Schneidetisch haben, auch anhand von fotografischen Kontaktbögen, eine Struktur entwickelt, die sich loslöst von jeder Chronologie, die nicht einfach den Linien einer Biografie folgt, sondern Werk und Leben ineinander fügt wie in einem Mosaik, bei dem kein Stein wichtiger ist als der andere.
 
Über die Filmreihe „Kunstfilme im Warenhaus421“
 
Film und Bildende Kunst sind eng miteinander verbunden. Schon immer haben sich Filmemacher für das Leben und Werk von Künstlern interessiert. Im Herbst und Winter 2019/20 zeigt das Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit Warehouse 421 Filme über Kunst und Künstler - echte, fiktive Künstler und Kunstfälscher. Lassen Sie sich inspirieren!
 
Der Trailer von “Beuys”


 

Zurück