Fortbildung in Afghanistan

Fortbildung Foto: Goethe-Institute in Deutschland

Das Goethe-Institut Afghanistan bietet Fortbildungsveranstaltungen für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer an, die an Schulen oder Universitäten Deutsch als Fremdsprache unterrichten. Darüber hinaus unterstützt das Goethe-Institut Bildungseinrichtungen mit Lehrwerken und Zusatzmaterial, die einen modernen, kommunikativen Unterricht ermöglichen.

  • Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer haben die Möglichkeit, in speziellen Kursen ihre Sprachkompetenz zu erweitern.
  • Wir bieten darüberhinaus ein Hospitationsprogramm an, in dem Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer in einer Modellklasse methodisch-didaktisch fortgebildet werden.

Hospitationsprogramm

Ein Hospitationsprogramm für zukünftige Lehrkräfte in Deutsch als Fremdsprache richtet sich an alle Interessierten, die mindestens über das Sprachniveau C1 nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen verfügen und das 18. Lebensjahr vollendet haben.Das Hospitationsprogramm umfasst in der Regel 140 Unterrichtseinheiten, die sich über zwei Quartale verteilen.

Inhalt dieses Programms:

1. Quartal
  • Unterrichtsbeobachtung in einer A1 (Grundstufe)
  • Vor- und Nachbesprechung des beobachteten Unterrichts
  • selbständiges Unterrichten von ausgewählten Unterrichtssequenzen
2. Quartal
  • selbständige Übernahme eines Kurses mit Betreuung durch einen Coach-Lehrer/ eine Coach-Lehrerin
Unser Programm wird von qualifizierten Fachlehrern durchgeführt und wird bei erfolgreicher Teilnahme durch ein Zeugnis zertifiziert.