Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Visar Morina y Philip Scheffner© Visar Morina / Philip Scheffner

Haus-Kino
Filmemacher im Dialog

Visar Morina und Philip Scheffner im Dialog mit Alejandra Trelles.

Samstag, 23. Oktober
16 Uhr 
Mit Simultanübersetzung.
Zoom-Veranstaltung mit vorheriger Einschreibung.

Aufzeichnung der Veranstaltung

Visar Morina wurde in Pristina (KV) geboren und lebt in Köln (DE). Von 2004-2010 studierte er Film an der Kunsthochschule für Medien Köln und arbeitete während dieser Zeit an verschiedenen Film- und Theaterprojekten als Regieassistent, u.a. am Schauspiel Köln und der Volksbühne Berlin. Sein Diplomfilm DER SCHÜBLING (Death By Suffocation) wurde auf mehreren nationalen und internationalen Festivals ausgezeichnet, unter anderem als "Most Surprising International Film of the Year" auf dem Odense International Film Festival 2010. Sein darauf folgender Kurzfilm OF DOGS AND WALL PAPER (2013) wurde für den Internationalen Kurzfilmwettbewerb beim Locarno IFF 2013 ausgewählt und 2014 für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert. Visar Morinas Spielfilmdebüt BABAI feierte 2015 Premiere und wurde unter anderem als "Beste Regie" beim Karlovy Vary IFF 2015 und als "Beste Regie", "Bestes Drehbuch" und "Bester Darsteller" beim FilmFest München ausgezeichnet.

Philip Scheffner, geboren 1966 in Homburg/Saar, lebt und arbeitet als Klang- und Videokünstler und als Dokumentarfilmemacher. Seit 1986 lebt er in Berlin. Von 1991 bis 1999 war er Mitglied der Schriftstellergruppe und Produktionsfirma dogfilm. Gemeinsam mit Merle Kröger leitet er die Produktionsplattform pong. Seine Filme Havarie (2016), And-Ek Ghes... (2016), Revision (2012), Der Tag des Spatzen (2010), The Halfmoon Files (2007) liefen beim Forum der Berlinale.

Alejandra Trelles © Alejandra Trelles Alejandra Trelles wurde 1974 in Montevideo, Uruguay geboren. Seit 2009 ist sie Künstlerische Leiterin des Internationalen Filmfestivals von Uruguay, das von der Cinemateca Uruguaya ausgerichtet wird, wo sie gleichzeitig Filmprogramme kuratiert. Sie war Mitglied von internationalen Festivaljurys wie Berlinale, Karlovy Vary, Bafici, Zinebi und Málagea, Ereván und Mar del Plata.  In Festivals wie Cineuropa in Santiago de Compostela oder Festival von Punta del Este in Uruguay beteiligte sie sich an der Filmauswahl. Sie arbeitet als Filmkritikerin in den Zeitungen La Diaria und Brecha. Außerdem kuratiert sie die Filmreihe Cinemateca te acompaña, das seit März 2020 in TV Ciudad ausgestrahlt wird.

Top