Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Essaywettbewerb zu Karl Marx

Karl Marx wäre am 5. Mai 2018 200 Jahre alt geworden. Anlass für uns, nach der Relevanz seines Denkens zu fragen mittels eines Essaywettbewerbs: Südamerika zu Beginn des 21. Jahrhunderts – Hat Karl Marx noch eine Bedeutung für uns?

Ein Portrait von Karl Marx© John Jabez Edwin Mayall [Public domain], via Wikimedia Commons

Die Jury hat die Preisträger ausgewählt

Die Einreichungsfrist für die Essays ging am 19.2.2018 zu Ende. Wir haben über 100 Essays erhalten – vielen Dank an alle Teilnehmenden!

Die drei Preisträger sind:
1. Preis: Emmanuel Zenryo Chaves Nakamura Manu, Suzano / Sao Paulo (Brasilien)
2. Preis: Eduardo Francisco Assalone, Mar del Plata (Argentinien)
3. Preis: Gustavo Rodrigues Silva, Sao Paulo (Brasilien)

Mitglieder der Jury waren:
Prof. José Roberto Severino (Universidade Federal da Bahia, Salvador, Brasilien),
Prof. Nikolaus Werz (Universität Rostock, Deutschland) und
Prof. Tomás Straka (Universidad Católica Andres Bello, Caracas, Venezuela).

Wir gratulieren den Preisträgern und bedanken uns bei allen Teilnehmenden für Ihre Essays!
Die drei prämierten Essays sind hier!

Wir haben die 20 von der Jury höchst bepunkteten Essays als Buch publiziert. Hier finden Sie dieses als PDF:

Was ist die Aufgabe?

Schreiben Sie einen Essay in spanischer oder portugiesischer Sprache zum Thema „Südamerika zu Beginn des 21. Jahrhunderts – Hat Karl Marx noch eine Bedeutung für uns?“

Wichtig: Im Essay selbst darf der Name des Autors nicht erscheinen, sondern nur ein von Ihnen erstelltes aus vier Buchstaben und vier Zahlen bestehendes Kennwort.

Jeder Teilnehmende kann nur ein Essay einsenden und ausschließlich als Word-Datei mit min. 10.000 und max. 20.000 Zeichen (einschließlich Leerzeichen).

 

Anmeldeformular

Die Anmeldefrist ist abgelaufen

Fragen?

Die exakten und ausführlichen Informationen zum Wettbewerb finden Sie in den Teilnahmebedingungen im Formular zum Einsenden Ihres Essays – nur diese sind rechtsverbindlich. Für weitere Informationen können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen:
essay-caracas@goethe.de


Veranstaltungen der Goethe-Institute in Südamerika:

Top