Film-Streaming und Künstlergespräch
Swimmingpool am Golan

Szene aus 'Swimmingpool am Golan'
©Esther Zimmering

Ein Dokumentarfilm von Esther Zimmering

Online


Der Film Swimmingpool am Golan (2018) spannt den Bogen zwischen drei Generationen deutsch-jüdischen Lebens in Deutschland, der DDR und in Israel. Anhand von Archivmaterial und Gesprächen mit Familienangehörigen deckt die Filmemacherin Esther Zimmering in ihrem Debüt als Dokumentarfilmerin die Geheimnisse und Ungereimtheiten der Zimmerings auf. Nur zwei ihrer Vorfahren haben den Holocaust überlebt: Esthers Grossmutter Lizzi und deren Cousine, Grosstante Lore. Nach der Wende lernt Esther die Kinder und Kindeskinder dieser beiden Frauen kennen und erkundet, was von den – einstmals gemeinsamen – sozialistischen Idealen im Familiengedächtnis erhalten geblieben ist.

 



Die Filmemacherin Esther Zimmering
 
Esther Zimmering wurde 1977 in Potsdam geboren. Sie arbeitet als Schauspielerin und Regisseurin in folgenden Filmen:  Der Liebe entgegen (2002), Kleine Schwester (2004), Der Fußfesselmörder (2003) und Vivere (2007).
 
Swimming Pool am Golan (2018) ist ihr Regiedebüt. Ein persönliches Werk, in dem sie auf Spurensuche Ihrer eigenen deutsch-jüdischen Familie in Deutschland, der DDR und Israel geht.
 
Moderation:
Claudia Sandberg: Filmwissenschaftlerin und Filmemacherin, University of Melbourne


Nach der Registrierung erhalten interessierte Teilnehmer den Link um den Film vom 1.12 bis 2.12.2020 zu streamen. Die Diskussionsveranstaltung findet am 3.12.2020 ebenfalls online via Zoom statt. 

 

Details

Online

Sprache: Deutsch mit engl. Übersetzung
Preis: gratis

+61 3 9864 8923
gabriele.urban@goethe.de

online - Registrierung erforderlich