Salon für Poesie und Musik: 'Gesang ist Dasein'

Sculpture "Orpheus" by Ossip Zadkine. Orpheus theatre, Churchillplein, Apeldoorn, 1965 © Creative Commons Sculpture "Orpheus" by Ossip Zadkine. Orpheus theatre, Churchillplein, Apeldoorn, 1965 © Creative Commons

Do, 18.11.2021

Goethe-Institut Sydney

90 Ocean Street
2025 Woollahra

Lyrik, Musik, Diskussion

Unter dem Titel Gesang ist Dasein (nach Rilkes Sonette an Orpheus) widmet sich diese Dichterlesung und Aufführung klassischer Musik dem anhaltenden Einfluss bedeutender deutschsprachiger Dichter*innen und Philosoph*innen auf die australische Poesie.
 
Die australischen Dichter*innen Judith Beveridge, David Brooks, Luke Fischer und Felicity Plunkett werden Gedichte vortragen und diskutieren, und damit in einen Dialog mit moderner deutscher Lyrik treten. Jeanell Carrigan (Klavier) und Götz Richter (Violine) werden musikalische Werke – von der Klassik bis zur Gegenwart – vortragen, die sich auf deutsche Lyrik beziehen. 
 
Freuen Sie sich mit uns auf einen lebendigen und zum Nachdenken anregenden Abend mit Poesie, Musik und Diskussion.
 
Diese Veranstaltung gehört zum internationalen Workshop German Poetry and Philosophy: Hölderlin, Rilke, Celan, der von der University of Sydney mit Unterstützung des Goethe-Instituts veranstaltet wird.
 

Zurück