Kulturmanagement Akademie
Bosnien und Herzegowina

Planung pixel

Kapazitätsentwicklung in der Kultur durch Weiterbildung, gegenseitigen Austausch und neue Koalitionen.
 

Die Kulturmanagementakademie des Goethe-Instituts startete 2014 als Initiative der Stadt Sofia und der Sofia Development Association als Teil der Bewerbung der Stadt zur europäischen Kulturhauptstadt. Seit 2015 ist das Goethe-Institut Sofia Mitveranstalter der Akademie, und 2017 wurde die Kulturmanagementakademie um die Städte Bukarest und Thessaloniki erweitert.

2018 findet die Kulturmanagementakademie erstmals auch in Sarajevo statt.

Die Kulturmanagementakademie erzielt Kapazitätsentwicklung im Kulturbereich durch Workshops und Fortbildungen, die von etablierten Experten und Expertinnen aus dem In- und Ausland geleitet werden.
 
Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Akademie können Vertreter von städtischen und nationalen Institutionen ebenso sein wie Leiter von Kulturinstitutionen aus verschiedenen Bereichen. Die Teilnahme von Kulturmanagern aus allen Landesteilen Bosnien und Herzegowinas ist erwünscht! Die Teilnahme an der Akademie steht dabei sowohl Kulturmanagern und Kulturmanagerinnen mit umfangreicher Erfahrung und schon realisierten Projekten offen, als auch jenen, die gerade ihren beruflichen Weg in der Kultur beginnen. Auf diese Weise wird der Austausch zwischen staatlichen und unabhängigen Akteuren gefördert und die Kooperation zwischen verschiedenen Genres und Feldern gefördert und angeregt.

Partner der Kulturmanagementakademie Sarajevo sind die Städte Sarajevo und Ost Sarajevo.  
Aufgrund des internationalen Charakters des Programms ist die Arbeitssprache Englisch.