Workshop TransLab – Labor für Literaturübersetzen

TransLab 06.2019 © Goethe-Institut Sarajevo

Sa, 28.09.2019

Workshop für LiteraturübersetzerInnen

Das Goethe-Institut Bosnien und Herzegowina und die Stiftung Publika organisieren in Zusammenarbeit mit dem Verein für ÜbersetzerInnen in Bosnien und Herzegowina Workshops zum Thema „Literaturübersetzen“ für die deutsche Sprache. Die Workshops finden einmal im Monat statt.

Das TransLab – Labor für Literaturübersetzen ist ein Angebot für ÜbersetzerInnen, die an Literaturübersetzen interessiert sind. Es ist nicht notwendig, dass eine Literaturübersetzung der TeilnehmerInnen veröffentlicht wurde. Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos und die  Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Am 28.09.2019 leitet Frau Ivana Nevesinjac den Workshop.

Was bedeutet TransLab?

Aufgrund der immer intensiveren internationalen Interaktionen, des ständigen Informationenflusses auf dem Weltmarkt  und der Tatsache das 80% der Texte in Bosnien und Herzegowina aus Übersetzungen bestehen, gewinnt die Rolle der ÜbersetzerInnen in unserer Gesellschaft eine immer größere Bedeutung. Da die Nachfrage der Übersetzungsdienste, die Notwendigkeit für die fachliche Weiterbildung von ÜbersetzerInnen in Bosnien und Herzegowina und die Beobachtung von Übersetzungsläufen in der Welt immer weiter ansteigt, hat die Stiftung Publika im November 2016 das Projekt „TransLab – Labor für Literaturübersetzen“ gestartet. Das Ziel des Projektes ist es, regelmäßige Fortbildungen für ÜbersetzerInnen und Studenten im letzten Studienjahr der Philologie anzubieten.

Das Projekt bot zu Beginn Übersetzerworkshops für die französische Sprache an und ab Oktober 2017 werden durch die Unterstützung des Goethe-Instituts Bosnien und Herzegowina auch Workshops in die deutsche Sprache angeboten. Das TransLab – Labor für Literaturübersetzen wurde Anfang 2015 in Zagreb nach dem Konzept anderer europäischer Übersetzungsschulen und Übersetzungszentren gegründet.

Ihre Anmeldung schicken Sie bitte mit Ihrem Lebenlauf spätestens bis zum 20.09.2019 an folgende E-mail: azra@publika.co.ba.

Zurück