Ich bin ein Goethe-Talent
Das ist meine Story

Jean-Phillipe Annys Foto: Privat

Jean-Phillipe Annys

Muttersprache: Französisch
Mein Goethe-Institut: Goethe-Institut Bruxelles
Kurs-Niveau: B1
Mein Beruf: Architekt
Mein liebstes deutsches Berufswort: Gemütlichkeit


So hat mir Deutsch im Beruf geholfen:

Ich habe anfangs Deutsch gelernt um in der Schweiz als Architekt an einem internationalen Projekt zu arbeiten. Ich dachte die deutsche Sprache könnte dabei hilfreich sein, doch leider wird in Genf nicht so viel Deutsch gesprochen. Jahre danach habe ich in Brüssel deutschsprachige Freunde kennengelernt und deshalb wieder angefangen diese Sprache am Goethe-Institut zu vertiefen. Ich mag die deutsche Kultur sehr. Beruflich habe ich dann auch Kunden gefunden, die glücklich und dankbar waren, sich in deutscher Sprache mit ihrem Architekten verständigen zu können. Überraschenderweise leben in Brüssel viele deutschsprachige Menschen und deshalb habe ich schon für mehrere deutschsprachige Kunden gearbeitet und freue mich auch schon auf Weitere. Ich hoffe ich kann diesen Vorteil in meinem Beruf in Zukunft noch weiter ausbauen durch Kommunikation und Kollaboration mit deutschsprachigen Unternehmen.