„Hausbesuch“: Marianna Salzmann & Tucké Royale

Marianna Salzmann © Esra Rothoff

Fr, 26.02.2016 -
Sa, 27.02.2016

verschiedene Orte

EIN KÜNSTLER IN IHREM WOHNZIMMER

Sasha Marianna Salzmann ist eine junge deutsche Schriftstellerin, Kuratorin und Dramaturgin. Geboren wurde sie 1985 in Wolgograd, Sowjetunion. Bis zu ihrem zehnten Lebensjahr lebte sie mit ihrer Familie in Moskau, bevor sie nach Deutschland emigrierten. Heute lebt die Autorin in Berlin und Istanbul.

Bereits in ihrem ersten Theaterstück Weißbrotmusik (ausgezeichnet mit IKARUS2012 als bestes Jugendstück und dem wienerwortstaetten Preis 2012 als bester Text) kristalisierten sich ihre Themen Migration, Antisemitismus und Islamophobie heraus. Das Aufzeigen marginalisierender Dynamiken schafft sie stets anhand Geschichten von Individuen – radikal und politisch.
Für ihr Theaterstück Muttermale Fenster blau wurde sie 2012 mit dem Kleist-Förderpreis ausgezeichnet. 2013 folgte der Publikumspreis bei den Mülheimer Theatertagen für das deutsch-jüdische Drei-Generationen-Stück Muttersprache Mameloschn. Stück und Autorin führten bei Umfragen von Theaterkritikern die Ranglisten in Sparten Bestes Stück, Beste Nachwuchsautorin und Dramatikerin des Jahres an.

Derzeit ist sie die Hausautorin des Maxim-Gorki-Theaters in Berlin, in dem sie von 2013 bis 2015 auch künstlerische Leiterin der Studiobühne STUDIO Я war. Marianna Salzmann ist eine vielfältige, spannende Künstlerin, die für ihre provokant humoristischen Zugänge zu politischen Themen bekannt ist.

Tucké Royale © S. Farbarjewitch Der Performancekünstler und Autor Tucké Royale wurde kurz vor der Perestroika in Quedlinburg geboren. Unterstützt von der Rosa Luxemburg Stiftung studierte er an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Zeitgenössisches Puppenspiel und ist so erster diplomierter Transgender einer staatlichen Schauspielschule im deutschsprachigen Raum. Seine Solo-Performance "Ich beiße mir auf die Zunge und frühstücke den Belag, den meine Rabeneltern mir hinterließen" wird regelmäßig im Studio Я gezeigt. Seit 2012 ist Royale Bandmitglied und Ghostwriter für Hans Unstern. 2015 rief er als Soziale Plastik und durational performance den "Zentralrat der Asozialen in Deutschland" ins Leben, als deren Erster Sprecher er mehrere Nachwuchs- und Recherchestipendien erhielt. Gegenwärtig gründet er mit Hans Unstern und Black Cracker die "BOIBAND", die April 2016 touren wird.

Bei den beiden Hausbesuchen am 26. und 27. Februar haben Sasha Marianna Salzmann und Tucké Royale über das Maxim Gorki Theater Berlin und über das Studio Я gesprochen - zwei Bühnen, die es geschafft haben, gleich im ersten Jahr als "Theater des Jahres" die folgerichtige Weiterentwicklung des Postmigrantischen Theater zu denken. Sie erzählten über die künstlerische Ausrichtung, queere Strategien sowie den politischen Aktivismus des Hauses, zeigten, lasen und sangen kleine Auszüge aus ihren eigenen Werken.


RÜCKBLICK

Die beiden Hausbesuche mit Sasha Marianna Salzmann und Tucké Royale am 26. und 27. Februar in Gent und Brüssel waren ein voller Erfolg. Hier können Sie sich einige Fotos der beiden Hausbesuche ansehen.

Lukas V. hat die beiden Künstler zu sich nach Hause eingeladen. „An einem kalten Samstagabend haben wir die beiden deutschen Künstler Sasha Marianna Salzmann und Tucké Royale in unser Wohnzimmer in Laken eingeladen. Sie erzählten über ihre Arbeit am Maxim-Gorki-Theater in Berlin. Künstler mit solch Engagement und Kreativität wie Sasha und Tucké - der tolle Lieder gesungen hat - trifft man nicht täglich. Darum ist es für jeden ein absolutes Must um einen Hausbesuch bei sich zu Hause stattfinden zu lassen.“
 
  • Hausbesuch Salzmann - Royale in Gent © Goethe-Institut
  • Tucké Royale - Hausbesuch in Brüssel © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Salzmann - Royale © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Salzmann - Royale © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Salzmann - Royale in Gent © Goethe-Institut
  • Tucké Royale - Hausbesuch in Brüssel © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Salzmann - Royale © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Salzmann - Royale © Goethe-Institut

Haben Sie auch Lust, einen Hausbesuch bei sich zu Hause stattfinden zu lassen? Dann bewerben Sie sich hier

Zurück