Lecture-Performance „Hausbesuch“: Nora Kapfer

Niels Klein © privat

Di, 22.03.2016 -
Do, 24.03.2016

19:00 Uhr - 22:30 Uhr

verschiedene Orte

EIN KÜNSTLER IN IHREM WOHNZIMMER

Auf Einladung des Goethe-Instituts kommen 2016 deutsche Künstler nach Belgien. Sie haben Carte Blanche für zwei Abende und können entscheiden, ob sie vorlesen, musizieren, philosophieren oder kochen … und das in Ihrem Wohnzimmer! Werden Sie im März Gastgeber für Nora Kapfer.

Für die beiden Hausbesuche am 22. und am 24. März plant die deutsche bildende Künstlerin Nora Kapfer eine Lecture-Performance, bei der sie ihre eigenen Werke in Bezug zu ästhetischen und gesellschaftlichen Diskursen der Gegenwart setzt. Bewerben Sie sich als Gastgeber für eine Veranstaltung in den eigenen vier Wänden, und laden Sie dazu Ihre Freunde ein. Erleben Sie einen Abend voller Begegnungen zwischen Künstler und Publikum, zwischen Ihnen und uns, zwischen Ihren Freunden und Nachbarn und zwischen Kulturen.

Paper Cut Spider Ausschnitt: Nora Kapfer - Paper Cut Spider (2015, Acryl und Öl auf Leinwand) | © Georg Petermichl Nora Kapfer ist zurzeit Künstlerin im Residenzprogramm des WIELS Contemporary Art Center in Brüssel. Die 1984 in München geborene Geschichts- und Medienwissenschaftlerin besuchte zwischen 2010 und 2015 die Akademie der bildenden Künste in Wien, wo sie sich auf Objekt-Bildhauerei spezialisierte. Ihr Studium schloss sie mit der Diplomausstellung Crossing the Water by Skateboard ab. Bereits zuvor stellte sie Werke in verschiedenen Galerien und Kunsthäusern wie dem Haus Wittmann, dem Grazer Künstlerhaus oder der Galerie Deborah Schamoni in München aus.

Haben Sie Lust auf einen einzigartigen Abend bei sich zu Hause mit der Künstlerin Nora Kapfer? Dann bewerben Sie sich für einen Hausbesuch! Bewerbungsformular

RÜCKBLICK

Der erste Hausbesuch mit Nora Kapfer fand in Eupen statt. In der Galerie "vorn und oben" von Benjamin Fleig erzählte sie über ihre Werke, ihre Art zu arbeiten und über die Künstler, die sie beeinflusst haben. Zusammen mit dem buntgemischten und kunstbegeisterten Publikum entstand daraufhin eine anregende Diskussion über Kunst, über das Arbeiten an und mit Kunst und über Noras Residenz im WIELS. Der Gastgeber schickte uns diesen Kommentar zu dem Abend: „Ein gelungener Abend mit einer sympathischen Künstlerin und Besuchern, die sich sehr wohlgefühlt haben. Schön, dass zu jederzeit Anmerkungen gewünscht waren und so ein direkter Austausch mit der Künstlerin möglich war. [...] Eine sehr interessante und kurzweilige Veranstaltung.“
Elli Brandt, freiberufliche Redakteurin beim Grenzecho, war ebenfalls in der Galerie zu Gast und hat einen schönen Artikel über den Hausbesuch in Eupen geschrieben.
 
  • Hausbesuch Nora Kapfer © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Nora Kapfer 2 © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Nora Kapfer 3 © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Nora Kapfer 4 © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Nora Kapfer 5 © Goethe-Institut
  • Hausbesuch Nora Kapfer 6 © Goethe-Institut

 

Zurück