Lesung Hausbesuch Lesung: Fatma Aydemir

Fatma Aydemir Intro © Bradley Secker

Di, 04.07.2017 -
Mi, 05.07.2017

Lesung ihres Romans „Ellbogen“

Im Juli gibt Fatma Aydemir (geb. 1986, lebt in Berlin) mit ihrem starken Debütroman Ellbogen Einblick in das Leben der 18-jährigen Protagonistin Hazal, die zwischen Berlin und Istanbul auf die schiefe Bahn gerät. Die Autorin erzählt darin warmherzig und wild aus dem Leben vieler Menschen, die zwischen den Kulturen und Nationen leben – und das, ohne dabei einfache Antworten zu geben. Sie konfrontiert die Leser mit einem klug gewählten, schonungslosen Zwiespalt: Einerseits möchte man Hazal, die einen fatalen Fehler begeht, helfen und mit ihr durch die Nacht rennen, andererseits weiß man, dass das Geschehene unverzeihlich und nicht wieder gut zu machen ist.

Fatma Aydemir studierte Germanistik und Amerikanistik in Frankfurt am Main. Seit 2012 lebt sie in Berlin und ist Redakteurin bei der taz. Als freie Autorin schreibt sie daneben für zahlreiche Zeitschriften, unter anderem fur Spex und das Missy Magazine.
 

Rückblick:

 

Zurück