Konzert HALAQAT IMPRO SESSION

Bot Bop Bozar

Sa, 04.12.2021

19:00 - 23:30

BOZAR

Im Rahmen des Halaqat Eröffnungsfestivals findet die Halaqat Impro Session im Bozar- Centre for Fine Arts statt. 

Was passiert, wenn man sechs Künstler*innen mit ganz unterschiedlichen musikalischen und kulturellen Hintergründen zusammenbringt? Die Halaqat Impro Session wird der Höhepunkt eines intensiven Austauschs zwischen Musiker*innen sein, die sich erst fünf Tage zuvor zum ersten Mal getroffen haben. Sie wurden im Rahmen eines offenen Aufrufs ausgewählt, um Musiker*innen aus Europa und der arabischen Welt zusammenzubringen, die Jazz und elektronische Musik machen. In den Tagen vor der Session werden sie auf dem Werkplaats Walter, dem ultimativen Ort für experimentelle und Avantgarde-Musik, improvisieren, experimentieren und Ideen austauschen.

Den belgischen Musikliebhabern werden diese beiden Teilnehmer bereits bekannt sein: Mattias De Craene (Nordmann, MCI(III)) und Soet Kempeneer. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um die anderen vier hochtalentierten und vielversprechenden Musiker aus dem Nahen Osten zu entdecken: Kholoud Adal, Yara Asmar, Amin Dhouibi und Elyse Tabet.

Die Halaqat Impro Session ist Teil des 4th Stream Festivals. Programm:
19:00 Uhr - Halaqat Impro Session
20:30 Uhr - KRANKk
22:00 Uhr - Guillaume Vierset

Line-up:
Soet Kempeneer: Kontrabass
Soet Kempeneer, Mattias De Craene, Mohamed Amine Dhouibi, Yara Asmar, Elyse Tabet: Elektro 
Mattias De Craene: Saxophon
Mohamed Amine Dhouibi: Gitarre
Elyse Tabet: Bass
Kohloud Adal Saleh: Gesang

Die Halaqat Musikresidenz wird zusammen mit Werkplaats Walter und dem Amman Jazz Festival organisiert.

Das Europäische Projekt Halaqat wird vom Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit dem Bozar – Zentrum für schöne Künste in Brüssel durchgeführt. Halaqat wird von der Europäischen Kommission (unter der Bezeichnung EU-LAS CULTURE), vom Goethe-Institut und vom Bozar kofinanziert.

Zurück