Verschwindende Wand Namur

Verschwindende Wand Titel Foto (Ausschnitt): © Goethe-Institut

Do, 05.11.2020 -
So, 08.11.2020

Namur

Künstlerische Installation im öffentlichen Raum

Aufgrund der neuen Corona-Regelungen vom 24.10.2020 muss die Veranstaltung leider abgesagt werden. Wir bedauern dies sehr, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!


Ob ein Gedanke von Hannah Arendt, eine Liedzeile der Beatles oder ein Satz der belgischen Autorin Rachida Lamrabet - in lokalen Wettbewerben hat das Goethe-Institut die Menschen in Europa nach ihren Lieblingszitaten aus Hoch- und Popkultur befragt. Die eingegangenen Zitate, welche die sprachliche und gedankliche Vielfalt Europas widerspiegeln, werden nun auf 6.000 Holzklötzen eingraviert und als Wand-Installationen unter dem Titel „Verschwindende Wände“ sichtbar gemacht. Nach der Enthüllung des interaktiven Kunstwerks haben Passant*innen die Möglichkeit, die Zitate mitzunehmen. Zurück bleibt nur noch der durchsichtige Rahmen, in dem sie sich befanden: die Wand ist verschwunden. Von August bis November 2020, anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft, wird die Installation in zehn europäischen Ländern zu sehen sein. In Belgien steht sie im Rahmen des KIKK Festivals 2020 vom 05. bis 08. November in Namur vor dem Delta Namur-Espace Culturel Provincial, zudem wird man sie auch in Antwerpen und Brüssel besuchen können.
 
  • Verschwindende Wand 1 Foto (Ausschnitt): © Goethe-Institut

  • Verschwindende Wand 2 Foto (Ausschnitt): © Goethe-Institut

  • Verschwindende Wand 3 Foto (Ausschnitt): © Goethe-Institut

  • Verschwindende Wand 4 Foto (Ausschnitt): © Goethe-Institut

Zurück