Onlinevortrag Joseph Beuys – Der Eurasiat

Joseph Beuys & Henning Christiansen, Eurasienstab, 1968 | film still | Courtesy Wide White Space Archive

Mi, 12.05.2021 -
Mi, 19.05.2021

De Cinema (Online)

Joseph Beuys & Henning Christiansen, Eurasienstab, 1968 | film still |

Vortrag mit Filmausschnitten von Nav Haq



Joseph Beuys war ein Künstler der Nachkriegsavantgarde, der die historische Trennung von „Westen“ und „Osten“ problematisieren wollte, indem er ein neues, versöhnliches eurasisches Weltbild schuf. Er glaubte an Eurasien als eine Pluralität von Kulturen, die die Bewegung von Menschen, Objekten und Ideen ermöglichte, und wünschte sich einen offenen Raum ohne physische oder ideologische Grenzen. Beuys war in den 1960er und 1970er Jahren in Antwerpen durch sein Engagement in der bahnbrechenden Galerie Wide White Space aktiv, wo er 1968 auch seine berühmte Performance Eurasianstab realisierte.

Anlässlich seines 100. Geburtstages betrachtet diese Veranstaltung Beuys als einen Künstler, der durch seine Kunst und Aktionen unsere Beziehungen zu Kultur, Natur und Politik neu überdenkt.

Nav Haq, Kurator und assoziierter Direktor des M HKA

In Kooperation mit dem Kulturforum Antwerpen (Initiative), De Cinema und dem M HKA Antwerpen
 

Zurück