Aktuelle Projekte

Sous le Baobab Goethe-Institut

Sous le Baobab - Diskussionsreihe

"Sous le Baobab" (Unter dem Baobab) ist eine intellektuelle, literarische und künstlerische Initiative, um Räume für den Austausch von Ideen, Debatten und kollektive Reflexion zu schaffen. 

fasoresilience teaser Goethe-Institut Ouagadougou

#FasoResilience

Das Projekt #FasoResilience möchte Künstler*innen in Burkina Faso in diesen schwierigen Tagen dabei unterstützen, durch ihre Kreativität Widerstandsfähigkeit zu zeigen. Das Ziel dieses Projekts ist es, Künstler*innen zu ermutigen und anzuregen, ihre Schaffensprozesse fortzusetzen und ihrem Publikum zu begegnen.

Writer's Residency pixabay/ Dariusz Sankowski

Residenz für Autor*innen

Das Goethe-Institut Ouagadougou organisiert für 2019/20 in Burkina Faso drei Residenzen für junge afrikanische Autor*innen (jünger als 40 Jahre).

IIP OMD GT _ Lydia © IIP

Das internationale Inventarprogramm

Das internationale Inventarprogramm „International Inventories Programme“ (IIP) erfasst kenianische Objekte, die sich seit der Kolonialzeit in Museen und Sammlungen außerhalb Kenias befinden. Bisher sind bereits mehr als 15.400 Objekte bekannt. Neben der Erforschung der Erwerbsgeschichte finden künstlerische Auseinandersetzungen sowie Ausstellungen in Kenia und Deutschland statt.

Henrike Grohs Preis © Andreas Prossliner / Shutterstock_davorana

Henrike Grohs-Preis für afrikanische Künstler

Im Andenken an Henrike Grohs, die am 13. März 2016 bei einem terroristischen Attentat in der Côte d’Ivoire ums Leben kam, haben das Goethe-Institut und die Familie Grohs einen Preis ausgerufen.