Ausschreibung - Writer’s Residency in Burkina Faso

Das Goethe-Institut/ Bureau de liaison Ouagadougou richtet 2019/20 in Burkina Faso eine Schreibresidenz für junge afrikanische Schriftsteller (weniger als 40 Jahre) ein.

Dieses Residenzprogramm soll eine Plattform für die freie Meinungsäußerung bieten.
- an Schriftsteller, die in ihren Schriften die Vision einer (anderen) Zukunft projizieren,
- an Schriftsteller, die in ihrem Herkunftsland Beschränkungen des Ausdrucks haben,
- an aktivistische Schriftsteller, die sich in Bezug auf soziale und/oder politische Veränderungen und Herausforderungen in ihren Ländern äußern.

Die Residenz steht Schriftstellern aller literarischen Genres offen: Roman, Poesie, Essay, Geschichtenerzählen, Erzählen, Theater, Comic, etc.

Die Erstellung eines Textes ist für die Autoren in der Residenz verpflichtend. Die produzierten Texte werden Ende 2020 entweder in physischer oder digitaler Form veröffentlicht.

Allgemeine Bedingungen des Aufenthaltes:
- 2 oder 3 Aufenthalte von 4 Wochen in Ouagadougou in 2019/20
- 3 Autoren pro Wohnsitz (1 aus Burkina Faso, 2 aus anderen afrikanischen Ländern)
- Treffen und Arbeitssitzungen mit professionellen Schriftstellern aus Burkina Faso und anderen afrikanischen Ländern.
- Öffentliche Lesungen
- Die Erstellung eines Textes ist obligatorisch.
- Digitale oder physische Veröffentlichung im Jahr 2020
- Übernahme der Kosten für Transport (vom Heimatland nach Burkina Faso) und Visum
- Unterbringung während des 4-wöchigen Aufenthaltes
- Zuschuss von 1.500 Euro für die Aufenthaltsdauer (inkl. Pauschale und privater Transport) - bezahlt in zwei Raten.

Zu beachtende Bedingungen:
- Maximal 40 Jahre alt
- Mindestens einen veröffentlichten Text haben, entweder bei einem Verlag oder einer Zeitung, auf einem Blog oder einer Website oder als Selbstveröffentlichung
- Afrikanische Staatsbürgerschaft nach Herkunft oder Einbürgerung zu haben.
- Verfassen eines Schreibprojekts, das Sie während der Residenz entwickeln müssen.
- Verfügbar ab November 2019

Folgende Dokumente müssen zur Verfügung gestellt werden:
- Motivationsschreiben, in dem Ihre Karriere als Autor und Ihre persönliche Situation angegeben sind,
- Ihre Erwartungen und die Gründe für Ihre Bewerbung für den Aufenthalt
- Beschreibung Ihres Projekts, das während der Residenz entwickelt werden soll.
- Curriculum Vitae
- Vollständige Biographie (max. 500 Wörter)
- PDF oder Links zu bereits veröffentlichten Texten

Das Auswahlverfahren für die Residency-Autoren wird von einer externen Jury aus drei professionellen Autoren durchgeführt (Namen sind noch zu bestätigen).

Bewerbungsfrist: Sonntag, 7. Juli 2019 (23:59 GMT +0)

Die Bewerbung ist an die folgenden Adressen zu senden:
Carolin Christgau, Direktorin des Goethe-Instituts:
carolin.christgau@goethe.de
Francois d'Assise Ouédraogo, Assistent des Goethe-Instituts:
programm-ouagadougou@goethe.de