Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Adotévi

Biographie des Künstlers

Adoveti © Goethe-Institut ADOTEVI-AKUE Adokoé, kurz Adotévi, wurde in Aného geboren. Seine Grundschulausbildung absolvierte er in Lomé, bis er 1994 sein CEPS erhielt. In der zweiten Klasse im Jahr 2000 hatte er eine besondere Vorliebe für Kunstzeichnungen, was ihn aber nicht daran hinderte, fünf Jahre später sein Abitur in der Reihe D zu machen. Da der Beruf des Architekten (sein Traum) in ganz Togo unbekannt war, konnte sich der Grafikdesign-Fan nur an eine Ausbildung in plastischer Kunst halten. Nach einem Jahr wurde der Künstler Maler-Zeichner, bevor er zwei Jahre später sein Biologiestudium an der Universität von Lomé fortsetzte. Als Diamant unter den Getreiden verließ Adotévi die Universität sehr früh, um sich ganz der Kunst zu widmen. Im Jahr 2006 begann er, seine Illustrationen in der Zeitschrift „The Educator“ zu veröffentlichen, bevor er 2009 als Autor-Illustrator-Grafiker zum Verlag und Kommunikationsunternehmen „AGO Media“ wechselte, wo der Grafiksüchtige seine Karriere in Schwung brachte.

Der Künstler hat an mehreren Festivals, Schulungen und Workshops teilgenommen, unter anderem „La Bande Dessinée pour enfant“ im Jahr 2008 am CCF in Lomé mit der französischen Comiczeichnerin Sophie DIEUAIDE; „La Bande Dessinée pour adult“ im Jahr 2009 mit dem Schriftsteller und beninischen Drehbuchautor Florent COUAO-ZOTTI; sowie an Fortbildung zum Thema „Veröffentlichen, Verlegen von digitalen Bücher“ im Juni 2017, gemeinsam organisiert vom Goethe-Institut Togo und dem Institut Français du Togo mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Kulturfonds und vielen anderen.

Sein Lebenslauf ist voll von Auszeichnungen wie dem Preis für den von der FAO initiierten Zeichen- und Plakatwettbewerb (1996), dem Preis für den von SADOAC organisierten nationalen Zeichenwettbewerb (2001), um nur Einige zu nennen. Er ist der Schöpfer von „AKONG“, einem der Superhelden des AGO Media-Teams, und war auch an der Veröffentlichung der Zeitschriften Ago Fiction und Ago Feuilleton beteiligt. Im Jahr 2013 illustrierte er „Vom Togoland zum unabhängigen Togo“ in Chroniques de Lomé, im Jahr 2015 „Shango“ in Afrikanische Mythen und Legenden. Im Oktober 2015 illustrierte er außerdem „Nocturnes desirable“, eine Gedichtsammlung des französisch-togolesischen Dichters und Chirurgen Juvénal Thiare ABITA, die von Claire Lorrain in Frankreich veröffentlicht wurde. 2018 erschienen Grafiken zu „If Togo was drawn to me“. Als professioneller Illustrator-Comic-Künstler bringt Adotévi weiterhin die Leser togoischer Zeitungen und Zeitschriften zum Schmunzeln, mitunter mit Comics und Character-Figuren wie „Tingo-Tingo“, „Pilotine“, und in Zeitschriften wie „Focus Infos“, „Grand Mag Afrique“. Derzeit arbeitet Adotévi im Team der togolesischen zweimonatlichen Nachrichten „Sika'a Magazine“. 

Top