Engagierte*r Projektmitarbeiter*in (ca.10 Stunden/Woche)

Das Goethe-Institut Bulgarien in Sofia sucht für das Regionalprojekt STAYnet für die Zeit vom 10.06.2021 befristet bis zum 31.12.2021 auf Stundenbasis

Eine*n engagierte*n Projektmitarbeiter*in (ca. 10 Stunden/Woche)

STAYnet (Southeast European Training Initiatives for the Advancement of Youth Network) ist eine Initiative zur Unterstützung junger Menschen aus Südosteuropa bei der Suche nach beruflichen Perspektiven in ihrem Heimatland. STAYnet zielt darauf ab, die Jugend in allen Phasen ihres Übergangs von der Erstausbildung zur Arbeit zu unterstützen. Durch die Förderung einer agilen und starken Jugend trägt STAYnet zu soliden, sich selbst tragenden und fortschrittlichen lokalen Gemeinschaften bei. Das Ziel der Initiative besteht darin, ein umfassendes Netzwerk von Akteuren aus Zivilgesellschaft, Bildung und Wirtschaft aufzubauen und aufrechtzuerhalten, die sich diesem Hauptziel verschrieben haben. Durch die gemeinsamen Anstrengungen aller Beteiligten werden junge Menschen in Südosteuropa nicht nur besser auf die aktuellen Bedürfnisse der lokalen Arbeitsmärkte, sondern auch auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet. Die Programme von STAYnet wirken der Abwanderung von Fachkräften entgegen und vermeiden mögliche Enttäuschungen, die sich aus idealisierten Bildern und unrealistischen Lebenserwartungen in westlichen Ländern ergeben könnten.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
  • Koordinierung des Projekts in Bulgarien in Absprache mit der Leitung der Spracharbeit und dem regionalen Team am Goethe-Institut Skopje
  • Recherche und Vorbereitung von lokalen Kooperationen in Bulgarien im Bereich der beruflichen Bildung
  • Zusammenarbeit mit Schulen und Planung von lokalen Maßnahmen für Schüler*innen im Bereich der Berufsplanung und -ausbildung
  • Aufbau eines lokalen Partner-Netzwerks in Bulgarien und Vernetzung mit regionalen Partnern
  • Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Projekts, Social Media Kampagne

Anforderungsprofil:
  • sozialwissenschaftliches, pädagogisches oder philologisches Hochschulstudium und Berufserfahrung
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen
  • Erfahrung in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Hohes Interesse an sozialwissenschaftlichen Fragestellung, insb. im Bereich der beruflichen Bildung
  • Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit für Bildungsprojekte;
  • Hohes Organisations-und Kommunikationstalent;
  • Strukturierte und organisierte Arbeitsweise;
  • Teamfähigkeit und selbstbewusstes Auftreten;
  • Hohe Kooperationsbereitschaft;
  • Bulgarisch auf muttersprachlichem Niveau;
  • Sehr gute Englischkenntnisse (C1)
  • Deutschkenntnisse sind von Vorteil.
Unser Angebot:

Mit seinen 157 Goethe-Instituten in knapp 100 Ländern ist das Goethe-Institut das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Überall wirken unsere Mitarbeiter*innen daran mit, Menschen global und nachhaltig in einem lebendigen Kultur- und Bildungsnetzwerk zu verbinden. Durch unsere Projekte fördern wir den interkulturellen Dialog, kulturelle Teilhabe und wir stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer international erfolgreichen Organisation. Bei uns arbeiten Sie in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und einen flexiblen Arbeitsplatz.
 
Ihre Bewerbung ist bei uns willkommen, unabhängig von Ihrer Nationalität, kulturellen, ethnischen oder sozialen Herkunft, sexuellen Orientierung, Ihres Geschlechts, Alters oder einer Beeinträchtigung. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von Menschen mit Roma-Hintergrund besonders berücksichtigt.
 
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und eventuelle Referenzen senden Sie bitte unter dem Betreff „STAYnet“ bis zum 31.05.2021 (Posteingang) im pdf-Format an Sabine Brachmann-Bosse 

Bitte fassen Sie Ihre Unterlagen in einer Datei zusammen, die Sie mit Ihrem Vor-und Zunamen benennen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung.