Der Saurier und der Blechmann

Slavs & Tatars, The Wizard of Öz Türkçe © Slavs & Tatars

Mi, 15.12.2021 -
Fr, 28.01.2022

18:30 Uhr

Goethe-Institut Bulgarien, Galerie

Nevena Ekimova & Slavs and Tatars

Der Saurier und der Blechmann
Nevena Ekimova & Slavs and Tatars


kuratiert von Nathalie Hoyos und Rainald Schumacher (mit Unterstützung von Stefka Tsaneva)

Goethe-Institut Bulgarien
15.12.2021-28.01.2022
Eröffnung: 15.12., 18:30 Uhr
Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 14:00-20:00 Uhr

„Der Saurier und der Blechmann“ ist eine Ausstellung des international anerkannten Kunstkollektivs Slavs and Tatars und einer der interessantesten neuen Namen der bulgarischen Gegenwartskunst - Nevena Ekimova. In Anlehnung an die Tradition der Balkan-Folklore erfinden sie imaginäre Kreaturen, die uns Einsichten über unsere reale Welt vermitteln. Die Galerie des Goethe-Instituts wird zu einer Art Bühne für das Märchen „Der Zauberer von Öz“ (basierend auf dem Werk „Der Zauberer von Öz Türkçe“ von Slavs and Tatars), in dessen Mittelpunkt ein Plüschsaurier unklarer Herkunft zwischen einem Dinosaurier und einem bulgarischen Lamya (slawischer Drache) steht, und der Blechmann, dem ein Herz fehlt, der aber erst im Laufe der Geschichte erkennen wird, dass es ohne Selbstvertrauen und Glauben kein Herz geben kann. Die große Plüschfigur hingegen verführt durch ihre Flauschigkeit und Verspieltheit, zeigt aber auch ihre Zähne, die versteckt und potenziell gefährlich sind. Letztlich ist „Der Saurier und der Blechmann“ eine Geschichte über mystische Kreaturen, moderne Monster und die Ethik, Macht und nationale Identität des Balkans.

Die deutschen Kuratoren Nathalie Hoyos und Rainald Schumacher (Art Office Berlin) beschäftigen sich seit über zehn Jahren mit Kunst aus Osteuropa, sowohl als Kuratoren der Sammlung der Deutschen Telekom als auch mit zahlreichen unabhängigen Projekten mit Künstlern und Partnern aus der Region.

Mit ihren vielfältigen Aktivitäten und Initiativen haben sie neue Räume für den Dialog zwischen Deutschland und Osteuropa, aber auch zwischen den Kunstszenen der Region untereinander eröffnet. Das Goethe-Institut hat dasselbe Ziel und unterstützt diese Bemühungen aktiv.  

Die beiden Kuratoren wurden eingeladen, eine Ausstellung in der Galerie des Instituts zu kuratieren.

Die Ausstellung „Der Saurier und der Blechmann“ wird am 15. Dezember in Anwesenheit der Kuratoren und der Künstlerin Nevena Ekimova eröffnet.
 

Zurück