Ausstellung Hand Extension by SubHuman Theatre/Venelin Schurelov

Eröffnung - 16.04.2015, 18:00 Uhr
Hand Extension Vor einigen Jahren sagte eine Taxifahrerin zu mir, sie, die Taxifahrer, seien die modernen Zentauren.
Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt darauf, die Sprache der modernen Mythen zu dekodieren und neue Erscheinungen zu kodieren.

Das Projekt präsentiert Vorrichtungen,  die Menschen dazu benutzen, den Inhalt von Müllcontainern zu durchwühlen. Die Protagonisten in diesem unmenschlichen „Theater“  auf den Straßen von Sofia sind Randfiguren, Obdachlose, Penner, Außenseiter, Arbeitslose. Ich betrachte dieses Phänomen als ein technologischem Upgrade, als Resultat einer „low-tech-Kybernation“. Die Arbeit will damit Stereotypen destabilisieren und einen vereinigenden oder zu Grunde liegenden Monotyp herausarbeiten – eben den des technologischen Upgrades. Es ist im Grunde ein Archetyp.
Die zweite Phase versinnbildlicht die Prozesse von Kommodifizierung oder Kommerzialisierung in der Kunst, indem ich die Wühlstäbe zu Kunstobjekten mache, die eingerahmt hinter Glas und mit Preisen versehen präsentiert werden.
Die dritte Phase besteht darin, eine Serie von genormten Wühlstaben für den allgemeinen Gebrauch aufzulegen, die mit einer besonders hohen Effizienz und Ergonomie beim Durchwühlen ausgestattet sind.
Hand extension ist ein Projekt über Zukunft in der Krise, deren blühende Visionen beim Müllcontainer beginnen.

Venelin Schurelov
 
Teil der Ausstellung sind auch Arbeiten der Studierenden im Master-Programm für Digitale Kunst an der Nationalen Kunstakademie: Boriana Petrova, Valko Tschobanov, Elena Andreeva, Milena Patscherasova, Sofia Kratschanova
 
Übersetzung aus dem Bulgarischen: Zwetelina Alexieva


---

Venelin Shurelov, geboren 1977 in Bulgarien
 
Hat Bühnenbild  an der Nationalen Kunstakademie  Bulgarien absolviert, Phd. im 2009.
 
Mitbegründer und Professor des Magister Programms „Digitale Künste“ bei der Nationalen Kunstakademie, Mitkurator des Da Fests. Gründer von "Subhuman театър" (2004), Art Gruppe  "Via Pontica" (2002).
Venelin Shurelov ist Autor von verschiedenen interaktiven Installationen/Performances wie “Zeichenmaschine“ (2005), "Fantomat" (2008), "Orthoman" (2009) "Tabula Rasa" (2010), "Schießplatz" (2012). Im 2011 realisierte er die Cyberlektion "Man Ex Machina". Er hat auch an einer Reihe von Bühnenbild Projekten, Einzel- und Gruppenausstellungen, sowie Festivals in Bulgarien, Europa und USA teilgenommen.
 
Lebt und arbeitet in Sofia.

www.subhumantheatre.com
subprodukt@gmail.com

 

Zurück