Buchpremiere Premiere der neuen Ausgabe der Zeitschrift „Homo Ludens“

Homo Ludens © Фондация Homo Ludens

Mi, 22.03.2017

Goethe-Institut Sofia

Budapesta Str. 1
1000 Sofia

Homo Ludens

Am 22. März, Mittwoch, um 17:00 wird im Goethe-Institut die druckfrische Ausgabe Nr. 20 der Theaterzeitschrift„Homo Ludens“ präsentuert (herausgegeben vom Verband der Theaterwissenschaftler und der Dramaturgen des Vereins der Schauspieler in Bulgarien und der Stiftung „Homo Ludens“).

ChefredakteurInnen des Heftes sind Kameliya Nikolova und Nikolay Yordanov. Gestalter ist Venelin Shurelov.

In dieser Ausgabe erwarten Sie:
  • Interviews mit den RegisseurInnen Krassimir Spassov, Nikolay Polyankov, Margarita Mladenova, Ivan Dobchev, mit den SchauspielerInnen Marius Donkin, Stoyan Radev und Luiza Grigorova, mit den Komponisten Kiril Donchev, Hristo Namliev und mit dem Fotografen Simon Varsano.
  • Rezensionen von neuen bulgarischen und internationalen Theaterinszenierungen
  • Klub „Homo Ludens“ – Das Theater und die sich verändernde Gesellschaft. Ein Gespräch mit Galin Stoev, Plamen Doynov, Stefan Ivanov und Assen Terziev
  • Zum ersten Mal auf Bulgarisch erscheinde Texte mit dem Schwerpunkt auf Performativität, Regie und das Werk von Henrik Ibsen. AutorInnen sind anerkannte TheaterwissenschaftlerInnen wie Erika-Fischer Lichte, Patri Pavis und Jorgen Haugan.
  • IN MEMORIAM: Yiliya Ognyanova, Nikolina Goergieva, Andrzej Wajda
  • 2 Texte über neue Theaterinszenierungen: das neuste Stück von Torsten Buchsteiner „Trauma“, übersetzt von Boyan Ivanov (der deutsche Dramaturg ist dem bulgarischen Publikum bereits durchsein Stück „Nord-Ost“ bekannt) und das Stück „Borches-Triptich“ vom jungen bulgarischen Dramaturgen und Schriftsteller Yassen Vassilev
Und weitere interessante AutorInnen und Texte rund um das Theater auf 260 Seiten.


Dieses Ausgabe der Zeitschrift wird wird vom Programm „Kultur“ der Stadt Sofia, dem Goethe-Institut, dem Polnischen Institut und dem Britisch Council unterstützt.

 

Zurück