Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Malu Valerio
Das Jahrhundert der Frauen

Malu Valerio hat einen Abschluss in Bildender Kunst mit einem Diplom in zeitgenössischer Kunst. Derzeit lebt und arbeitet sie in Caracas (Venezuela), wo sie ihre Arbeit als Künstlerin mit ihrer Rolle als Aktivistin (und “Artivistin”) für die Menschenrechte von Frauen (wie bei der Organisation @sobrepasadas) verbindet. Ihre professionelle Forschung ist eine Annäherung aus der Gender-Perspektive an soziale Faktoren, die die menschliche Existenz beeinflussen, indem sie alltägliche Zeichen wie Vertreibung, zeitgenössische Formen der Sklaverei und verschiedene Formen der Segregation miteinbezieht. In ihrer Arbeit dominiert das textile Mittel, wegen seiner Nähe zum Körper als zweite Haut und wegen seiner semantischen Beziehung zum geschriebenen Wort. Im Jahr 2019 nahm sie an den künstlerischen Residenzen "Lugar a dudas" in Cali (Kolumbien) und "Macolla Creativa" in Caracas (Venezuela) teil. Im selben Jahr erhielt sie den #15 Eugenio Mendoza Award von der Sala Mendoza Foundation. 
Top