Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Nancy Vacaflor Gonzales 
Das Jahrhundert der Frauen

Nancy Vacaflor Gonzales ist derzeit Pressekoordinatorin bei der Nachrichtenagentur Fides und Kommunikatorin im Projekt "Citizen Observation of Democracy" bei der Jubileo Foundation. Sie studierte Soziale Kommunikation an der Universidad Mayor de San Francisco Xavier de Chuquisaca in Sucre. Sie lebt seit 2007 in La Paz. Seit 25 Jahren ist sie als Journalist tätig, von Anfang an hat sie über Politik und Justiz berichtet. Sie hat ein Diplom in Restorative Justice und Human Rights. Mehrere Kurse zu Feminismus, Gender, sexuelle und reproduktive Gesundheit, Demokratie, politische Partizipation. Sie konzentriert sich auf Themen wie Demokratie, Korruption, Menschenrechte und mit besonderem Schwerpunkt auf die Rechte indigener Völker, häusliche Gewalt und Justiz. Sie ist Feministin, in ihrer Studienzeit gründete sie mit anderen Kolleginnen eine Frauenbewegung mit dem Ziel, sich für die Rechte der Frauen einzusetzen; die Organisation wurde aufgelöst. Im Jahr 2013 wurde ihre Untersuchung zum Thema "Korruption beim Kauf von Lastkähnen" ausgewählt, um auf dem V. Lateinamerikanischen Kongress für investigativen Journalismus in Rio de Janeiro, Brasilien, präsentiert zu werden.  2016 gewann sie als politische Redakteurin bei ANF - zusammen mit zwei anderen Kollegen - den Journalismuspreis in der Kategorie "Digital", organisiert von der Journalistenvereinigung von La Paz, mit dem Bericht "Being a female authority in a male chauvinist Bolivia". Sie arbeitete in verschiedenen Nichtregierungsorganisationen: Juana Azurduy Center, CIES, CARE, APCOB; in den Medien: Pressechefin bei Radio Encuentro, verantwortlich für das Projekt Constituent Forum bei Radio Aclo-Erbol; Pressechefin bei Radio Erbol; Journalistin bei Página Siete und 2015 kam sie als Redakteurin zu ANF.
Top